- Bildquelle: WENN.com © WENN.com

Seit Montag steht Hollywood-Star Dakota Johnson (26) wieder für "Fifty Shades of Grey" vor der Kamera. Die Dreharbeiten für den zweiten Teil der SM-Romanze um Christian Grey und Ana Steele stehen auf dem Programm. Im Kino wird die Tochter von Melanie Griffith allerdings erst einmal in der Komödie "How to Be Single" zu sehen sein – und das an der Seite von Komikerin Rebel Wilson (35). Ginge es nach Dakota, wäre ihre Freundin beim möglichen dritten Teil unter den Mitgliedern des "Fifty Shades of Grey"-Casts.

"Dakota meinte so: 'Weißt du, da ist so ein Charakter'", berichtet Rebel Wilson bei "Cosmopolitan" von einem Gespräch mit ihrer Filmpartnerin. "Ich habe den Namen vergessen, aber es handelt sich um einen Domina-Charakter, der im dritten Film auftaucht", konkretisiert die Australierin das Gedankenspiel. Wie viel Ernst hinter diesem Angebot steht, ist bisher unklar. Dakota Johnson kann sich ihre Freundin dem Interview zufolge allerdings sehr gut in der Lack-und-Leder-Rolle vorstellen.

"Rebel, du könntest die Rolle spielen", unterstrich damals der "Fifty Shades of Grey"-Star laut seiner Freundin sein Angebot. Die Schauspielerin stößt bei ihrer Kollegin damit nicht auf taube Ohren. Rebel Wilsons Interesse ist offenbar geweckt. "Ich meinte dann so: 'Wenn du bei Universal ein Wort für mich einlegen möchtest und schaust was passiert, ja'", erinnert sich die Aktrice an das Gespräch mit "How to Be Single"-Co-Star Dakota Johnson.

Im weiteren Verlauf des Interviews verrät Rebel Wilson, dass sie die "Fifty Shades of Grey"-Bücher nicht gelesen hat. Ein weiteres Problem wäre auch nicht weit, wenn der "Pitch Perfect"-Star die Domina-Rolle tatsächlich ergattern würde: das Outfit. Enge Lederoutfits, in denen man nicht so richtig atmen kann, seien nicht das Ding von Wilson. Dennoch: Die Blondine wolle erst einmal abwarten, ob sie überhaupt eine Chance auf die Rolle erhält.