- Bildquelle: dpa © dpa

In zahlreichen "Fifty Shades of Grey"-Szenen stand Dakota Johnson (26) nackt vor der Kamera. Ein Millionenpublikum konnte somit ihren Körper auf der großen Leinwand bewundern. Deshalb sollte ihr Body so perfekt wie möglich rüberkommen, verrät der Promi-Trainer Gunnar Peterson im Gespräch mit dem britischen TV-Sender ITV. "Viele Menschen schauen deine Weichteile an. Sie hat sich sehr angestrengt, denn sie war für sechs Monate nackt." Das kann schon zu einer Herausforderung werden: "Für manche Menschen klingt das großartig, für andere wiederum beängstigend."

Das Schwitzen für den knackigen Body hat sich gelohnt. In "Fifty Shades of Grey" macht Dakota Johnson eine gute Figur. Dennoch hat der SM-Film auch seine Schattenseiten: Seit sie in die Rolle der Ana Steele geschlüpft ist, findet die Aktrice keinen festen Freund. Nach der Trennung von "Drowners"-Musiker Matthew Hitt führt sie ein Leben als Dauersingle. Im Gespräch mit dem britischen "Daily Mirror" hat die Tochter von Melanie Griffith (58) offenbar eine Erklärung für die Liebes-Durststrecke gefunden.

Viele Männer glauben, sie würde auch fernab vom "Fifty Shades of Grey"-Set auf SM-Praktiken stehen. "Einige Leute sind der Meinung, dass ich mich auch privat dafür interessiere", gesteht Dakota Johnson. "Das ist aber nicht der Fall. Ich bin eine Schauspielerin, also spiele ich etwas vor. Aber ich denke so etwas passiert vielen Schauspielern – die Menschen denken, dass sie in ihrem Privatleben genauso sind wie die Figuren, die sie spielen."

Dass sie momentan solo ist, stört Dakota Johnson aber nicht. Sie sei ohnehin zu beschäftigt mit ihrer Karriere. "Glücklicherweise habe ich in meinem Job so viel Ablenkung, dass ich nicht oft über Männer nachdenken muss. Im Moment fokussiere ich mich nur auf meinen Job", verrät die Beauty aus "Fifty Shades of Grey".