- Bildquelle: WENN.com, Zibi/WENN.com © WENN.com, Zibi/WENN.com

Eifersucht auf die heißen Sex-Szenen in "Fifty Shades of Grey" soll einen Keil zwischen Amelia Warner (34) und Dakota Johnson (26) getrieben haben. Letztere kommt dem Ehemann von Amelia, Jamie Dornan (34), in dem Streifen sehr nahe. Amelia soll sogar versucht haben, ihren Gatten davon zu überzeugen, in den Fortsetzungen nicht mehr als Christian Grey vor der Kamera zu stehen. Nun scheinen sich die Dinge allerdings zu ändern. Wie "JustJared" berichtet, trafen sich Amelia und ihre vermeintliche Erzfeindin am vergangenen Samstag zum Essen.

Für Dakota Johnson und Amelia Warner gab es Sushi, von Jamie Dornan oder einem anderen Mitglied der "Fifty Shades of Grey"-Crew fehlte jede Spur. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass sich die Damen einmal aussprechen und eventuell sogar versöhnen wollten. Das wäre wohl vor allem für den Nordiren eine echte Erleichterung. Wie es heißt, habe er in den vergangenen Monaten um seine Ehe kämpfen müssen und so einige Zugeständnisse gemacht. Nachdem er viel Zeit mit Amelia und den beiden gemeinsamen Kindern verbrachte, scheint die Gattin gnädig gestimmt. Ob sie und Dakota nun aber auch zu BFFs werden, bleibt fraglich.

Entspannt wirkte die "Fifty Shades of Grey"-Darstellerin zumindest nicht vor dem Treffen mit Amelia Warner. Paparazzi erwischen die Schöne auf dem Weg zum Restaurant. Mit verkniffenem Gesichtsausdruck und etwas genervt hing Dakota Johnson am Telefon. Mit wem sie sprach, ist leider nicht bekannt. Eventuell holte sie sich aber seelischen Beistand bei einer Freundin oder ging es um einen Job? Schließlich will die Schauspielerin auch nach der Verfilmung der erotischen Romane erfolgreich im Business bleiben. Die Kollaboration mit Jamie Dornan klappt – zumindest für die Fans – hervorragen. Auch wenn Kritiker behaupten, dass bei den beiden das gewisse Etwas fehle.