- Bildquelle: Fifty Shades of Grey © Fifty Shades of Grey

Große Ehre für den "Fifty Shades of Grey" -Schönling Jamie Dornan (33): Seine Darbietung des Christian Grey wurde vom amerikanischen "People"-Magazin in die Liste der "Top 15 Sexiest Shirtless Scenes" der Filmgeschichte aufgenommen. In dem Erotikfilm können seine überwiegend weibliche Fans den Schauspieler des Öfteren ohne Shirt bewundern – dafür bekam der attraktive Nordire den vierten Platz in dem Ranking und verdrängte damit die sexy Obene-ohne-Szene von Brad Pitt (51) in "Fight Club" auf den fünften Platz.

"Millionen von Fans hatten hohe Erwartungen an den straffen Körper von Christian Grey und man kann wohl sagen, dass Dornan sie nicht enttäuscht hat", begründet das "People"-Magazin die Platzierung von Jamie Dornan. Nur drei Hollywoodstars drehten noch heißere Nackt-Szenen als der "Fifty Shades of Grey"-Schnuckel: "Magic Mike"-Star Channing Tatum (35) sicherte sich den Thron, dahinter reihen sich Ryan Gosling (35) mit seinem gewagten Auftritt in "Crazy Stupid Love" und Denzel Washington (60) mit dem Oben-ohne-Moment in "The Hurricane" ein.

Die Top 10 der heißesten Nackt-Szenen der Filmgeschichte machen Taylor Lautner (23) mit seinem Auftritt in der "Twilight"-Saga, "Bond"-Star Daniel Craig (47) mit der Strandszene aus "Casino Royale", Zac Efron (28) in "Bad Neighbours", Chris Evans (34) als "Captain America" und Matthew McConaughey (46) in "Ein Schatz zum Verlieben" komplett. Ob sich "Fifty Shades of Grey"-Darsteller Jamie Dornan nach dieser Auszeichnung vielleicht Hoffnungen auf den Titel "Sexiest Man Alive 2016" machen darf?

Noch im November wird das "People"-Mag den "Sexiest Man Alive 2016" verkünden – es könnte dann sogar ein Jubiläumstitel auf Jamie Dornan warten. In diesem Jahr wird die Auszeichnung bereits zum 30. Mal vergeben. Die Chancen dürften für Dornan zumindest nicht schlecht stehen: Nicht nur der weltweite Erfolg von "Fifty Shades of Grey" könnte bei der Wahl eine Rolle spielen, auch die Platzierung in den "Top 15 Sexiest Shirtless Scenes" der Filmgeschichte könnte die Entscheidung positiv beeinflussen.