- Bildquelle: Facebook/GameOfThrones © Facebook/GameOfThrones

Achtung, Spoiler! Während das Finale von Staffel 6 bei "Game of Thrones" fast erreicht ist, tappen die Fans immer noch bei vielen Dingen im Dunkeln. Ihre eigenen Theorien werden meist jäh zunichtegemacht und zwar von den Produzenten. So hätten viele Zuschauer ihr gesamtes Vermögen darauf verwettet, dass der Hund und der Berg alias Rory McCann (27) und Halfthor Björnsson (27) in der jüngsten Episode in einem epischen Kampf um Leben und Tod aufeinandertreffen. Doch daraus wurde nichts. König Tommen änderte die Gesetze und verbot ein Urteil durch Zweikampf. Die Anhänger zeigten ihre Enttäuschung auf Twitter und Co.: "Zwei Enttäuschungen in einer Folge. Kein CleganeBowl und keine Lady Stoneheart."

Besagte Dame sorgte ebenfalls für Verwirrung. Während sie in der Buch-Version von "Game of Thrones" schon längst alle Adelsgeschlechter von Westeros in Angst und Schrecken versetzt, hat sie in der Serie noch keinen Platz gefunden. Stattdessen weilt Beric Dondarrion immer noch unter den (Wieder-) Lebenden. Wann und ob Lady Stoneheart auftaucht, bleibt also weiter ein Rätsel. Ebenso ob es ein Wiedersehen mit Syrio Forel, dem geliebten Schwertkampflehrer von Arya Stark alias Maisie Williams (19) geben wird. Angeblich gibt es ein Bild, das beweisen soll, dass Syrio in Staffel 6 zurückkehrt. Bislang hofften die Fans aber vergebens.

Zu guter Letzt rätselten die Zuschauer lange, ob es sich bei Arya und ihrer Verfolgerin aus dem Haus von Schwarz und Weiß um ein und dieselbe Person handelt. Die Annahme: Arya müsse sich selbst töten, um wirklich niemand zu werden. Zwar tötet die mutige Stark-Tochter ihre Widersacherin, doch die war ebenfalls aus Fleisch und Blut und hatte nichts gemein mit Arya. Das nächste große Rätsel aus Staffel 6: Wird Cersei aka Lena Headey (42) von ihrem Zwillingsbruder getötet? Die Wetten laufen noch.