- Bildquelle: dpa, Instagram/kitharingtonn © dpa, Instagram/kitharingtonn

In "The Battle of the Bastards" treffen "Game of Thrones"-Liebling Jon Schnee und der sadistische Ramsay Bolton aufeinander. Der ist vor allem für seine Folterleidenschaft bekannt, die er zum Finale von Staffel 6 vielleicht erneut ausleben darf. Das zumindest deutet ein Instagram-Pic an, das derzeit durchs Netz geistert. Darauf zu sehen ist Kit Harington (29). Der Frauenschwarm wurde gefesselt und offenbar geschlagen, wie das Blut um seinen Mund verrät. Gequält verzieht er das Gesicht und scheint am Ende seiner Kräfte. Bedeutet das etwa den Sieg Ramsays und den endgültigen Untergang des Hauses Stark?

Alle "Game of Thrones"-Fans können aufatmen, denn dieses düstere Schicksal ist noch längst nicht in Stein gemeißelt. Denn der Instagram-Account scheint alles andere als offiziell – fehlt ihm doch der passende blaue Haken. Auch die Hashtags zum vermeintlichen Bild aus Staffel 6 machen stutzig. Dort ist unter anderem "Kit Harington", "Jon Schnee", "Pompeii", "Dr. Faustus" und "Game of Thrones" zu lesen. Das Szenen-Foto könnte also aus allen Produktionen stammen. Findige User haben natürlich schnell herausgefunden, woher das Pic kommt: "Es ist kein Spoiler... Das ist aus 'Pompeii'." Wie es mit Jon Schnee weitergeht, bleibt abzuwarten. Fest steht, dass wenn er Ramsay in die Hände fallen sollte, solche Folterszenen auch in "GoT" Realität werden könnten.

Bei "The Battle of the Bastards" soll aber vor allem eines im Vordergrund stehen: die epische Schlacht. Das verriet Davos-Darsteller Liam Cunningham (55) "The Hollywood Reporter". Die Episode sei ein echter Hollywood-Blockbuster, nur eben fürs TV gemacht. Hunderte Statisten und die Kampffertigkeiten von Kit Harington hätten den Dreh zu etwas ganz Besonderem gemacht. Da wird es schwer für das Finale von Staffel 6, die überwältigenden Bilder zu toppen.