- Bildquelle: Facebook/GameOfThrones © Facebook/GameOfThrones

Achtung, Spoiler! Besonders dramatisch gestaltete sich im "Game of Thrones"-Finale von Staffel 6 der Prozess um Cersei alias Lena Headey (42). Sie erschien erst gar nicht. Als Lancel geschickt wird, um sie zu holen, wird er von einem Kind, das im Dienst von Cersei steht, erstochen. Dann bricht die Hölle über Königsmund los. Das Seefeuer wird entzündet und tötet den Hohen Spatzen, viele seiner Anhänger, Ser Loras und auch Königin Margaery aka Natalie Dormer (34). Cerseis Rache ist damit aber noch nicht beendet: Sie lässt den Berg ihre ehemalige Wächterin aus der Septa brutal töten. Für ihren Sohn, König Tommen, zu viel. Kein Happy End mit Margaery, sondern er stürzt sich aus dem Fenster und erfüllt damit einen Teil der alten Prophezeiung.

Auch Jon Schnee, gespielt von Kit Harington (29), hat einen weiteren großen Auftritt im Finale von Staffel 6. Der "Game of Thrones"-Hottie wird zum König des Nordens gekrönt. Doch er überlässt Sansa alias Sophie Turner (20) die Gemächer ihrer Eltern. Jon meint: "Ich bin kein Stark." Damit hat er nicht ganz recht. Denn Bran sieht in einer Vision, wer Jons richtige Eltern sind. Er ist nicht etwa Neds Bastard, wie immer behauptet, sondern der Sohn von Neds Schwester Lyanna Stark und Rhaegar Targaryen. Damit hat auch Jon Anspruch auf den Eisernen Thron und ist der Neffe von Daenerys aka Emilia Clarke (29).

Die muss im Finale von Staffel 6 eine schwere Entscheidung treffen: Daenerys bricht endlich nach Westeros auf und befiehlt Dario, sich um Mereen zu kümmern. Die Trennung fällt ihr nicht leicht, doch sie weiß, dass sie nur durch eine Hochzeit mit einem Lord ihre Stellung in Westeros festigen kann. Tyrion, gespielt von Peter Dinklage (47), versucht, sie aufzumuntern: "Er war nicht der Erste und wird nicht der Letzte sein, der Euch liebt."

Endlich kann auch Arya alias Maisie Williams (19) zwei Namen von ihrer Liste streichen. Die mutige Kämpferin aus "Game of Thrones" tötet Lothar und Black Walder. Jamie und Bronn kehren zu guter Letzt nach Königsmund zurück, und sehen, wie Cersei in der zerstörten Stadt zur Königin gekrönt wird.