- Bildquelle: dpa © dpa

Eins gleich vorweg: Emilia Clarke (29) will mit dem frischgebackenen "Oscar"-Gewinner nicht in "Game of Thrones" in Aktion treten. Vielmehr habe die Britin an ein Engagement gedacht, dass in der Filmwelt sicherlich für viel Gesprächsstoff sorgen würde. "Ich würde es lieben, Jane Bond zu spielen", sagte Emilia Clarke im Gespräch mit dem "Daily Star". Die Figur des männlichen Gegenstücks könnte demzufolge nur der "The Revenant"-Star besetzen. "Die andere Hauptrolle soll dann Leonardo DiCaprio bekommen. Darin würde überhaupt kein Zweifel bestehen", stellt der Publikumsliebling aus "Game of Thrones" klar.

Sollte es mit dem Engagement tatsächlich klappen, wäre eine heiße Liebesszene zwischen der weiblichen 007 und ihrem männlichen Pendant sicherlich nicht auszuschließen. Wenn dabei die Hüllen fallen sollen, würde Emilia Clarke vor Drehbeginn vermutlich zu Hochprozentigem greifen. Erst kürzlich verriet sie der "The Sun", dass sie neben "schmeichelhaftem Licht" auch Wodka brauchte, um eine Nacktaufnahme in der sechsten Staffel von "Game of Thrones" zu drehen.

Emilia Clarke wird in der Serie bei den meisten Sequenzen, in der intime Körperstellen gezeigt werden, von Rosie Mac (18) gedoubelt. Im Falle der letzten Nacktszene machte die 29-Jährige jedoch eine Ausnahme. "Die Klamotten auszuziehen, ist nicht die leichteste Aufgabe. Aber durch die Trick-Effekte musste ich nicht nackt auf einer Klippe stehen wie in der ersten Staffel", so die Kalissi-Darstellerin im "Entertainment Weekly"-Interview. "Es ist keine sexy Szene, sie ist nicht grundlos nackt, nicht willkürlich. Sie ist nackt, weil sie ihre Feinde in diesem allmächtigen Inferno zerstört hat, nachdem diese sie unterschätzt hatten. Sie hat ihr Ass ausgespielt – wie kann ich da Nein sagen?" Eine Antwort, die insbesondere die männlichen "Game of Thrones"-Fans freuen dürfte.