- Bildquelle: dpa © dpa

Achtung, Spoiler: Gerade erst ist Jon Schnee alias Kit Harington (29) bei "Game of Thrones" dem Tod von der Schippe gesprungen. Dennoch befürchten manche Fans, dass der Brite in der kommenden Staffel nicht mehr an Bord sein könnte. Warum? Kit Harington hat gerade einen neuen Job ergattert. Wie unter anderem "Entertainment Weekly" berichtet, wird der Frauenschwarm in "Call of Duty: Infinite Warfare" mitspielen. Anstelle des Helden wird der Darsteller in dem Computerspiel aber den Bösewicht mimen.

Eine Rolle, die dem Schauspieler offenbar ebenso liegt, zumindest die Macher zeigen sich schon jetzt von ihrem Neuzugang begeistert. "Unsere Geschichte handelt von einem epischen Showdown zwischen zwei gegnerischen Mächten. Kit ist in die Rolle so eingetaucht und verkörpert wirklich den Feind, die Siedlungsdefensivfront", schwärmt Taylor Kurosaki, Narrative Director von "Call of Duty: Infinite Warfare". Der Liebling der "Game of Thrones"-Zuschauer ist aber nicht der einzige Star der Produktion. Inszeniert werden die Parts mit Kit Harington von keinem Geringeren als Regisseur Guy Ritchie (47).

Ob das neue Engagement nun bedeutet, dass der Freund von Rose Leslie (29) der Mauer den Rücken zukehrt, ist indes nicht klar. Bislang gibt es noch keine weiteren Anzeichen dafür, dass Jon Schnee in der kommenden Staffel doch noch stirbt. Allerdings gehen sowohl die "Game of Thrones"-Macher als auch George R. R. Martin (67), Autor der Buchvorlage, nicht gerade zimperlich mit ihren Hauptcharakteren um. Und so können sich weder die Fans noch Kit Harington wohl wirklich sicher sein, wie lange seine Figur noch Teil des Fantasy-Ränkespiels sein wird.