- Bildquelle: ProSieben © ProSieben

In dieser Woche mussten sich die "Germany's next Topmodel 2014"-Kandidatinnen von Heidi Klum (40) in der "Sexy Edition" beweisen. Für Anna (17) stellte dieses Motto eine große Herausforderung dar und so musste die Beauty in der Entscheidungsshow zittern. Gemeinsam mit Konkurrentin Samantha (17) trat sie als Wackelkandidatin vor die Jury. Doch bevor Heidi, Thomas Hayo (44) und Wolfgang Joop (69) ihre Entscheidung verkünden konnten, meldete sich Anna zu Wort.

"Also ich muss sagen, ich möcht' euch nicht vor den Kopf stoßen, aber ich hab' vorhin schon mit dem Thomas darüber geredet, dass ich gerne freiwillig nach Hause gehen möchte", sagte die "Germany's next Topmodel 2014"-Beauty Heidi Klum und Co. Der Grund sei zwar nicht, dass sie diese Woche zum ersten Mal "richtig schlecht war", vielmehr habe sie gemerkt, dass es "persönlich für mich jetzt nicht mehr gut ist", erklärte Anna ihre Entscheidung. "Mir ist es einfach zu viel geworden." Für den "GNTM"-Juror Joop steht fest: "Wenn der Druck zu groß ist, ist es das nicht wert."

Als die "Germany's next Topmodel 2014" -Jurorin Heidi Klum ihren Schützling in die Arme schloss und ihr für die Zukunft alles Gute wünschte, konnte Anna nicht länger ihre Tränen zurückhalten. Nicht nur die 17-Jährige weinte, auch ihre Mitstreiterin Ivana (18) schluchzte – ihr tue es so leid, dass es Anna "hier so schlecht gegangen ist", erklärte sie. Doch die freiwillig Ausgestiegene war mit ihrer Entscheidung glücklich. "Ich hab' jetzt selber für mich entschlossen, dass hier an die Zeit gekommen ist, nach Hause zu gehen. Und ich muss auch sagen, mir gefällt es besser, dass ich selber entscheide, als dass es von der Jury entschieden wird."

>>> Highlight-Clip ansehen: Anna steigt aus - "Germany's next Topmodel 2014" <<<