- Bildquelle: dpa © dpa

Wie das Newsportal "Sunday World" berichtet, soll " Germany's next Topmodel 2014 "-Jurorin Heidi Klum (40) statt einen neuen fröhlichen Schnappschuss bei Facebook zu posten, wieder einmal Herz bewiesen und Kleidung an Bedürftige gespendet haben. Das Supermodel soll zahlreiche Teile, die es bei der "Mercedes Benz Fashion Week" getragen hat, an die Organisation "amfAR" verschenkt haben. Diese unterstützt Aidspatienten weltweit.

Diese Kleidungsstücke sollen nun ab sofort bei der Hilfsorganisation erworben werden können, wie das Portal ebenfalls über die einstige Kleidung von "Germany's next Topmodel 2014"-Macherin Heidi Klum schreibt. Unter anderen stehe auch ein glänzendes bronzefarbene "Max Azria"-Kleid für umgerechnet etwa 445 Euro zum Verkauf, das sie beim Finale der amerikanischen Modeshow "Project Runway" getragen hat. Außerdem könne ebenfalls von der gleichen Marke eine Weste im Hippiestyle ergattert werden, der Kaufpreis liegt bei etwa 222 Euro.

Doch nicht nur Facebook-Freundin Heidi Klum hat dem Anschein nach etwas für den guten Zweck gespendet. Auch einige ihrer Kolleginnen aus der Modelwelt sollen etwas gegeben haben: Unter anderem stehe noch eine Schultertasche von Stella McCartney (42) zum Verkauf sowie ein Kleid der US-amerikanischen Designerin Kate Spade (50).