- Bildquelle: ProSieben/Rankin © ProSieben/Rankin

Die Gruppe der Kandidatinnen reduziert sich bei "Germany's next Topmodel 2016" von Woche zu Woche, mittlerweile haben noch 17 Talente die Chance, Deutschlands schönstes Nachwuchsmodel zu werden. Doch bislang mussten nur Mädels aus dem Team von Michael Michalsky (49) gehen, das Team von Thomas Hayo ist mit zehn Models nach wie vor komplett – und so zeigen sich einige Kandidatinnen aus Thomas' Truppe bereits siegessicher. Eine Tatsache, von der der Designer alles andere als begeistert ist:

"Natürlich trifft mich das im ersten Moment, denn ich leide und fiebere mit den Kandidatinnen aus meinem Team mit und möchte gewinnen." Aber aufgeben will der "GNTM"-Juror natürlich nicht. Im Gegenteil, jetzt müssen sich die Mädels aus seinem Team auf eine härtere Gangart einstellen. "Ich nehme die Models jetzt härter an die Kandare, einfach, weil wir schon so viele verloren haben." Doch wie reagiert sein "Germany's next Topmodel 2016"-Konkurrent Thomas Hayo auf die Kampfansage? Der lässt sich davon nicht beirren und macht beim "GNTM"-Battle weiter wie bisher: "Wir schauen nicht auf das andere Team, sondern konzentrieren uns lieber auf unsere eigenen Stärken. Es ist wie bei einer guten Fußballmannschaft, wenn man stark genug ist, dann kann man sein eigenes Spiel durchziehen ohne sich am Gegner orientieren zu müssen."

Ob sich die härtere Gangart für Michael Michalsky und sein Team auszahlt, zeigt sich am Donnerstag, 03. März 2016 um 20:15 Uhr auf ProSieben. Eines steht jetzt schon fest: Die Mädels aus beiden Teams heben in der kommenden Sendung ab – auf einer riesigen Schaukel schwingen sie in der Luft, um am Ende das perfekte Foto zu erhalten.