- Bildquelle: ProSieben © ProSieben

Von wegen Friede, Freude, Eierkuchen. In einem Web exklusiven Zusatzclip aus "Germany's next Topmodel 2016" fahren die Schützlinge von Heidi Klum (42) ihre Krallen aus. Team Weiß unter der Leitung von Michael Michalsky (49) ist zum Essen bei Thomas Hayos Team Schwarz eingeladen und schon gespannt auf das Domizil der Konkurrentinnen. "Die werden bei uns essen und wahrscheinlich wieder vor Neid sterben", schätzt Jasmin (20) im Vorfeld und gibt sich kaum Mühe, ihre Schadenfreude zu verbergen. "Weil wir wissen ja auch, dass die nicht so ein geiles Haus haben wie wir. Ich freu mich mega auf die Gesichter." Für sie ist klar, dass Team Thomas bei "Germany's next Topmodel 2016" die Nase vorn hat: "Wir sind das bessere Team."

Und tatsächlich: Die Mädchen von Michael Michalsky reagieren ziemlich geschockt als sie das schöne, neue Haus ihrer Konkurrentinnen sehen. "Bei uns im Bad ist Teppichboden – geht es noch unhygienischer?" regt sich Yusra (18) auf. Bei Elena C. (19) stößt sie damit allerdings auf taube Ohren: "Ich hab manchmal das Gefühl, dass Team Michael neidisch ist. Die denken, dass wir Extrawürste bekommen, die wir aber gar nicht bekommen. Und dadurch fangen sie an, bestimmte Sachen als unfair zu empfinden."

Als wäre die Stimmung bei "Germany's next Topmodel 2016" nicht schon angespannt genug, spricht Jasmin ein Thema an, das sie schon seit der vergangenen Woche beschäftigt. Vor der letzten Entscheidung hatte sie mit dem Gedanken gespielt, ihren Platz bei "Germany's next Topmodel 2016" aufzugeben, ließ sich dann aber von Thomas Hayo und Heidi Klum zum Bleiben überreden. Vielen der anderen Mädchen war klar, dass sie am Ende doch weitermachen wird und unterstellten ihr, sie ziehe eine Show ab.

"Die werden heute noch eine Kampfansage bekommen", verspricht Jasmin schon bevor die anderen Mädchen eintreffen und setzt ihren Plan dann auch in die Tat um. Sie macht ihren Mitstreiterinnen ziemlich deutlich, dass ihr völlig egal ist, was die über sie denken. "Ich war ehrlich gesagt sehr geschockt von Jasmin, wie sie da geredet hat. Ich wusste auch gar nicht mehr, was ich dazu noch sagen sollte", gesteht Laura Franziska (21) hinterher. "Ich glaub die Atmosphäre war komplett das Gegenteil von dem, was sich Heidi sich dabei gedacht hat", so Elena K. (19).