Wer bei "Germany’s next Topmodel 2016" Heidi Klum (42), Thomas Hayo (46) und Michael Michalsky (48) überzeugen will, muss hoch hinaus. Weshalb also nicht gleich in der Anfangsphase eins der erfolgreichsten Models der Welt antreten lassen, um den Nachwuchs auf Spur zu bringen? Mit Toni Garrn (23) ist eine Deutsche am Start, die den jungen Schönen auf Lanzarote und Fuerteventura wichtige Hilfestellungen mit auf den Weg geben soll. "Wann hat man schon die Chance, mit Tony Garrn ein Catwalktrainig zu machen", ist die Freude bei einer der Kandidatinnen entsprechend groß. Eine weitere Szene im Preview-Clip verrät aber auch, dass es hart werden dürfte, den Vollprofi zu überzeugen.

"Also im Posing-Wettbewerb würdest du heute gewinnen", lässt Toni Garrn zwar mit in die Hüfte gestemmter Hand über den Auftritt eines der Nachwuchs-Models wissen. Ob da nicht noch ein ganz gewaltiges "aber" vom Laufsteg-Star oder von Heidi Klum hinterherkommt? Mit gerade mal 14 Jahren wurde Garrn von einem Agenten in Hamburg auf der Straße entdeckt. Es dauerte nicht lange und das Mädchen zog nach New York. Sein Ziel: die ganz große internationale Karriere. Die ist längst Wirklichkeit geworden, kaum ein großer Name des Fashion-Biz, der das "Victoria´s Secret"-Model nicht schon verpflichtet hätte. Sie weiß genau, was es heißt, richtig zu laufen oder sich vor der Kamera zu verhalten – genau das will Garrn den Teilnehmerinnen bei "Germany’s next Topmodel 2016" vermitteln.

"Ich bin großer Fan von Toni. Sie steht den Nachwuchsmodels mit Rat und Tat zur Seite und weiß, wie es ist, wenn man als Model anfängt", kommentiert "Germany’s next Topmodel 2016"-Juror Michael Michalsky bezüglich Supermodel Toni Garrn. "Sie gibt der ganzen Sendung eine neue Energie, die sich sehr positiv auf die Nachwuchsmodels auswirkt." Die Schützlinge von Heidi Klum haben also große Unterstützung an Bord – nun müssen sie diese nur noch möglichst perfekt nutzen.