- Bildquelle: dpa © dpa

Am Sonntag wurden die "Golden Globes 2016" in Los Angeles verliehen. Mit von der Partie war selbstverständlich auch "The Revenant" -Star Leonardo DiCaprio (41). Auf ihn waren sämtliche Augen gerichtet, denn ein Erfolg bei der Preisverleihung könnte ihn einen Schritt näher zum lang ersehnten "Oscar®" bringen. Und tatsächlich hätte der Abend für Leo und sein Team nicht besser laufen können. Der Streifen wurde als "Bestes Drama" ausgezeichnet. Um die Spannung zu steigern, bekamen die Macher die Trophäe aber erst ganz zum Schluss. "Star Wars"-Ikone Harrison Ford (73) höchstpersönlich überreichte den Award und meinte, dass man sich das Beste bis zum Ende aufbewahrt habe.

Aber "The Revenant" war nicht nur als kompletter Film erfolgreich, auch Leonardo DiCaprio kam gut bei der Jury an und konnte deshalb mit einem der beliebten Preise nach Hause gehen. Er wurde bei den "Golden Globes 2016" als bester männlicher Hauptdarsteller in einem Drama ausgezeichnet. Da die Awards ein guter Indikator für die "Oscars®" sein sollen, scheint es in diesem Jahr eventuell sogar möglich, dass Leo mit einem Goldjungen bedacht werden könnte. Bislang sind die Nominierungen allerdings noch nicht raus. Für den Frauenschwarm heißt es also einmal mehr abwarten.

Neben "The Revenant" und Leonardo DiCaprio durften sich auch noch andere Stars über einen Award freuen. So gewann Jennifer Lawrence (25) in der Kategorie "Beste Darstellerin Musical oder Comedy". "The Martian" schlug Jens Film "Joy" allerdings als "Bester Musical- oder Comedy-Film". "Game of Thrones" musste sich "Mr. Robot" in der Sparte "Beste TV-Serie, Drama" geschlagen geben. Außerdem bekam Brie Larson (26) eine Auszeichnung als "Bester Darstellerin in einem Drama".