- Bildquelle: WENN.com/Patrick Hoffmann © WENN.com/Patrick Hoffmann

Ihm fliegen die Herzen der Zuschauer zu: "Got to Dance" -Star Anton Zetterholm (29) überzeugt als Jury-Kollege von  Palina Rojinski (30) und Marvin A. Smith mit einem sexy Look und einer charmanten Ausstrahlung. Im Interview mit "OK!" schildert der Musical-Star, wie er einst aufgewachsen ist: "Oh, das war wie in einem Astrid-Lindgren-Film. Also im Ernst, ich und meine Schwester hatten eine ganz tolle Kindheit. Wir sind in einem kleinen Ort aufgewachsen und konnten im Wald spielen." Doch auch in seiner Familie sei nicht alles harmonisch verlaufen: "Meine Eltern haben sich, als ich jung war, getrennt. Da war ich fünf Jahre alt. Für viele Kinder ist das hart." Allerdings habe Zetterholm Glück gehabt: "Meine Eltern haben das ganz toll gemacht. Sie haben weiter Haus an Haus gewohnt und sich gut verstanden, so dass mir weder Mama noch Papa gefehlt hat."

Das beeindrucke den "Got to Dance"-Juror noch heute: "Da habe ich größten Respekt vor meinen Eltern, dass sie das hinbekommen haben. Auch heute klappt das wunderbar: Beide haben neue Partner und wir feiern zusammen Geburtstage, Weihnachten und jetzt kommen sie mich bei einem Konzert besuchen." Grundsätzlich sei er Schwede durch und durch, in einer Sache ticke er allerdings anders als seine Landsleute. "Die Schweden sind nicht offen, nur wenn man jemanden kennt. Sie würden nie jemand Fremdes auf der Straße, oder in einer Bar ansprechen", so das überraschende Urteil von Anton Zetterholm.

Das sei hierzulande anders: "Wenn ich in Deutschland essen gehe, sagt man mir oft "Guten Appetit". Aber so etwas wäre zum Beispiel in Schweden undenkbar." Anton Zetterholm sei froh, dass er seinen eigenen Weg gefunden habe. "Ich bin da aber sehr offen. Aber in mir stecken auch deutsche Wurzeln. Meine Cousine hat etwas unseren Stammbaum durchforstet und das im letzten Monat festgestellt", so der "Got to Dance"-Juror stolz.