- Bildquelle: WENN.com © WENN.com

Werden die "Grammys 2016" etwa zur Zerreißprobe einer großen Freundschaft? Taylor Swift (25) und Ed Sheeran (24) sind laut eigenen Angaben nicht nur ein Herz und eine Seele, sondern auch hochoffiziell "Best Friends Forever". Bei einer der wichtigsten Award-Shows im Popbiz des kommenden Jahres sind sie nun laut den Nominierungen in drei ganz wichtigen Kategorien erbitterte Konkurrenten. Als "Record of the Year" tritt Swifts "Blank Space" gegen Sheerans "Thinking Out Loud" an. Ein Duell der Hits, das sich in zwei weiteren Sparten fortsetzt: Auch bei "Song of the Year" und "Best Pop Solo Performance" sind es diese beiden Kracher, die einen "Grammy" einheimsen wollen.

Im Vergleich zu den beiden größten Konkurrenten von Taylor Swift ist Ed Sheeran allerdings eher als kleiner Fisch zu bezeichnen, was seine drei Nominierungen angeht. Den sieben Nennungen der US-Amerikanerin stehen gleich elf bei Rapper Kendrick Lamar (28) gegenüber, der damit auch einsam in Front liegt, was die Nominierungen bei den "Grammys 2016" betrifft. Auch The Weeknd (25) lässt sich nicht lumpen und bringt es wie Taylor auf sieben Sparten, in denen er ganz vorne liegen könnte. Insofern gut möglich, dass Sheeran am Ende seiner Freundin ganz selbstlos die Daumen drückt, damit sie als meistausgezeichneter Star die "Grammys 2016" verlässt.

Es sollte dem britischen Singer-Songwriter nicht zum Nachteil werden. Er hat bereits seine Kollegin und Seelenverwandte auf Tour begleitet und auch sonst im Hintergrund schon so manches musikalische Kollabo-Projekt ausgeheckt. Insofern ist der Erfolg von Taylor Swift am Ende auch für den Mann mit der Pumuckl-Frisur unbedingt ein Grund zu feiern. Und Party macht Ed bekanntlich genauso gerne, wie er exzellente Popsongs schreibt.