- Bildquelle: Instagram/thegrammys © Instagram/thegrammys

Am 15. Februar werden die "Grammys 2016" verliehen. Bei der wichtigsten Musikveranstaltung des Jahres wird natürlich alles, was Rang und Namen hat, über den roten Teppich flanieren. Taylor Swift (26)  ist das große Aushängeschild für das Event. Sie darf auf der Bühne einen ihrer vielen Hits performen, wie seit Sonntag feststeht. Damit steht die Blondine aber nicht allein da. Unteranderem kamen in dem Werbespot auch noch folgende Stars vor: Rihanna (27), Ice Cube (46), Carrie Underwood (32), The Weeknd (25), Ariana Grande (22), Drake (29), Selena Gomez (23), Lionel Richie (66), Meghan Trainor (22), Luke Bryan (39) und Nicki Minaj (33). Doch offenbar entspricht das nicht ganz der Wahrheit.

Rapper Drake klärte auf seiner Instagram-Seite auf: "Ich werde nicht bei den 'Grammy Awards' performen … aber der Gedanke zählt." Haben die Macher hinter den "Grammys 2016" etwa einen Fehler begangen und einfach irgendwelche Künstler aufgelistet, die am Ende gar nicht auftreten? Nicht so ganz. Der Werbespot erweckte fälschlicherweise den Eindruck, als handele es sich um die Sänger und Sängerinnen, die ihr Gesangstalent auf den Brettern die die Welt bedeuten unter Beweis stellen werden. Aber eigentlich wurden auch die Musiker genannt, die nur anwesend sein werden. Unter anderem eben der Kollege von Taylor Swift.

Drake ist gleich in mehreren Kategorien bei den "Grammys 2016" nominiert. Das bedeutet aber offenbar nicht automatisch, dass er auch auftreten wird. Sauer über das Missverständnis ist der Rapper allem Anschein nach nicht, eher amüsiert. Bereits vor dem "Super Bowl" wurden andere Pop-Ikonen genannt, die neben Taylor Swift zu sehen sein werden. Justin Bieber (21) lässt sich die Veranstaltung beispielsweise nicht entgehen. Aber auch Lady Gaga (29) und Ellie Goulding (29) sind mit von der Partie.