- Bildquelle: Instagram/greysabc © Instagram/greysabc

Nach dem Finale von Season 12 mussten die "Grey's Anatomy"-Fans stark sein, denn viele Verträge ihrer Serienstars liefen aus und mussten neu verhandelt werden. Es schien unsicher, wer in Staffel 13 zurückkehren und wer seinen Arztkittel an den Nagel hängen wird. Jetzt soll laut "Deadline" aber alles in trockenen Tüchern und unter Dach und Fach sein. Wie offiziell bestätigt wurde, kommen fast alle liebgewonnen Darsteller für weitere spannende Folgen ans Set zurück. Neben Ellen Pompeo (46) haben auch Justin Chambers (45), Chandra Wilson (46), James Pickens Jr. (61) und Kevin McKidd (42) verlängert.

Da dürfte dem einen oder anderen Fan sicher ein Stein vom Herzen gefallen sein. Warum die Kollegen von Ellen Pompeo erst jetzt bestätigt wurden, ist nicht so ganz klar. Schließlich gab die Meredith-Darstellerin bereits vor einiger Zeit bekannt, dass sie in Staffel 13 von "Grey's Anatomy" ein weiteres Mal in ihre Paraderolle schlüpfen werde. Nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch finanziell ein echter Glücksfall. Laut "Just Jared" soll die Schauspielerin für jede Episode, die sie vor der Kamera steht, 300.000 Dollar, umgerechnet etwa 266.000 Euro erhalten. Als echte Ärztin könnte sie von so einem Gehaltscheck nur träumen.

Während Ellen Pompeo und Co. weitermachen wollen, entschied sich eine "Grey's Anatomy"-Protagonistin dafür, nicht mehr bei Staffel 13 mitzumachen. Sara Ramirez (40) gab nach Season 12 ihren Abschied bekannt. Die Fans müssen aber nicht verzweifeln, denn Serienmacherin Shonda Rhimes (46) versicherte, dass sie Sara immer einen Platz freihalten werde. Und tatsächlich stünde ihrer Rückkehr nichts im Weg. Schließlich starb sie nicht den Serientod wie unter anderem Patrick Dempsey (50), sondern zog lediglich um.