- Bildquelle: Instagram-greysabc © Instagram-greysabc

Die zweite Halbzeit der Staffel 13 von "Grey's Anatomy" verspricht alles andere als langweilig zu werden. In den USA geht es ab dem 19. Januar mit den Ärzten und ihren Geschichten weiter. Fans brennen vor allem darauf zu wissen, wie sich die vom Schicksal gebeutelte Hauptfigur Meredith Grey alias Ellen Pompeo (47) entwickelt. Die US-Seite "TVLine" nutzte jetzt die Chance und fragte Serienerfinderin Shonda Rhimes (46), wohin Merediths frische Romanze mit Kollege Nathan Riggs aka Martin Henderson (42) führt. "Merediths Reise ist immer interessant und komplex", erklärte Shonda Rhimes im Interview. "Es gibt so viele Gesichtspunkte an ihr als Frau, als eine Chirurgin, eine Schwester und eine Mutter."

Nach dem Unfalltod ihres Ehemannes Derek Shepherd aka Patrick Dempsey (50) scheint Meredtih der Neuanfang zu gelingen. Könnte es in "Grey's Anatomy"-Staffel 13 also noch zu einer Hochzeit zwischen Meredith und Nathan oder einem anderen Pärchen kommen? Darauf angesprochen, betonte Shonda Rhimes selbstbewusst: "Hochzeiten definieren nicht meine Charaktere. Ich dachte, wir hätten das alle gelernt als Meredith eine Post-it- Notiz an ihre Wand nagelte." Zur Erinnerung: Zum Ende von Staffel 5 heiraten Meredith und Derek aus Zeitmangel symbolisch in der Umkleide des Krankenhauses, halten ihre Eheversprechen auf Post-it Klebezetteln fest und unterschreiben sie.

Ob es sogar in Staffel 13 und nach elf Serienjahren eventuell sogar endlich mal zwischen Meredith und Alex Karev alias Justin Chambers (46) knistert, wollte Produzentin Shonda Rhimes allerdings nicht verraten, schloss aber auch nicht aus, dass die beiden einmal zueinander finden. "Das ist, als ob ich gefragt würde, warum ich keine spezielle Sorte Käse esse. Die Antwort ist ‘Weil ich diese Sorte Käse nicht hatte‘", erklärte die Produzentin mystisch im "TVLine"-Interview.