- Bildquelle: WENN/FayesVision © WENN/FayesVision

Offenbar hat Shonda Rhimes (45) den negativ behafteten Abschied von Katherine Heigl (36) aus " Grey's Anatomy " bis heute nicht vergessen – dabei ist die Erfolgsshow mittlerweile schon in Staffel 12 angekommen. Häufig war die Rede von Spannungen zwischen der Produzentin und der vermeintlich divenhaften Darstellerin, die zwischen 2005 und 2010 Teil des Seriencasts war. So sagte die Produzentin zu "Hollywood Reporter", dass es "keine Heigls" in ihrer neuen Show "Scandal" geben würde. Eine klare Ansage in Richtung der 36-Jährigen.

Auch eine Rückkehr von Katherine Heigl für die anstehende Staffel 12 ist daher kein Thema für Shonda Rhimes, erklärte sie jetzt klipp und klar gegenüber "TV Line", ganz egal, wie sehr die Fans der Krankenhaus-Serie sich dies vielleicht wünschen mögen: "Nein, ich bin mit dieser Story durch. Ich habe die Idee tausendmal im Kopf durchgespielt und überlegt, wie es laufen könnte. Aber das wird nicht passieren."

Zwar hatte sich Katherine Heigl öffentlich bei der "Grey's Anatomy"-Chefin entschuldigt, doch ohne Erfolg, wie es scheint. Im Gespräch mit Mario Lopez (41) von "Extra" hatte der TV-Star bedauert: "Es tut mir leid, dass sie das so empfindet und ich wünsche ihr nur Großartiges, ich habe nichts Schlechtes über Shonda zu sagen. Ich bin ein großer Fan ihrer Arbeit." Außerdem schaue sie "Scandal" jede Woche. "Es tut mir leid, dass sie so einen furchtbaren Eindruck von mir hat. Ich wünschte ich könnte etwas tun, um das zu ändern."

Scheint ganz so, als ob Katherine Heigl dazu zumindest in Staffel 12 von "Grey's Anatomy" keine Gelegenheit bekommen wird.