- Bildquelle: dpa © dpa

Sie galten als das Traumpaar der Musikszene: die US-amerikanische Sängerin Gwen Stefani (45) und der britische Musiker Gavin Rossdale (49). Doch nun ist alles aus und vorbei, das Paar steht nach 13 gemeinsamen Ehejahren vor der Scheidung, wie die "Daily Mail" berichtet. In einem gemeinsamen Statement des Paares heißt es: "Wir haben gemeinsam die Entscheidung getroffen, das wir nicht länger Ehepartner sein werden, wir bleiben aber Partner als Eltern und wollen unsere drei Söhne gemeinsam in einer glücklichen und gesunden Umgebung großziehen."

Gwen Stefani und Gavin Rossdale hatten sich am 14. September 2002 das Ja-Wort gegeben, zusammen haben sie drei gemeinsame Söhne. Als Grund für die Scheidung wurden nun "unüberbrückbare Differenzen" angegeben. Wie ein Informant "Hollywood Life" zu berichten wusste, soll es aber schon länger nicht mehr rund in der Beziehung des Paares gelaufen sein: "Gwen und Gavin haben in den letzten Jahren immer mehr gestritten. Er war immer unterwegs und hat gearbeitet und ließ sie zu Hause zurück, um auf die drei Jungs aufzupassen. Als sie dann anfing, auch mehr an ihrer Musik zu arbeiten und als sie bei 'The Voice' war, haben sie sich wirklich nie gesehen. Und als sie sich gesehen haben, war es nicht gut."

Um ihre Ehe doch noch zu retten, sollen Gwen Stefani und Gavin Rossdale angeblich sogar eine Paartherapie gemacht haben. Eine Zeit lang habe diese auch geholfen. Doch letztlich hätte das Vertrauen gefehlt, wie die Quelle weiter zu berichten wusste: "Die Streitigkeiten gingen weiter und sie haben in den letzten  Monaten sogar in getrennten Schlafzimmern übernachtet. Am Ende wuchsen die Distanz und die Vertrauensprobleme zwischen den beiden immer mehr, bis sie sich trennten."