- Bildquelle: dpa © dpa

Die Lovestory von John und Pia ist bei "GZSZ" offenbar doch noch nicht zu Ende erzählt: Isabell Horn (31) und Felix von Jascheroff (32) leben, lieben und streiten nun endlich wieder als Traumpaar in der Daily-Soap. Dabei hat Isabell jetzt eigentlich eine andere Rolle: Sie steht für "Alles was zählt" vor der Kamera. Wie kam es also zu dem Comeback bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"? "Ich bekam einen Anruf und habe mich mit den Verantwortlichen getroffen, die mir dann das Crossover-Konzept mit 'GZSZ' (Drehort Berlin) und 'AWZ' (Drehort Köln) vorgestellt haben", verrät die Darstellerin der "Bild". "Ich bin erst mal aus allen Wolken gefallen, aber dann hab ich gesagt: Das mach ich!"

Auch Felix von Jascheroff ließ sich dazu überreden, wieder bei "GZSZ einzusteigen. "Wenn du jeden Tag auf der Straße gefühlt 100-mal darauf angesprochen wirst, wann du zurückkommst, hast du schon irgendwann keine andere Wahl mehr", scherzt der TV-Star. John und Pia kehren also gemeinsam zurück nach Berlin. Wie es mit dem Paar weitergeht, verraten die Stars jedoch nur ansatzweise. "In Ehen läuft ja nicht immer alles gut. Es gibt Höhen und Tiefen – und da ist es wahrscheinlich auch nur eine Frage der Zeit, bis das auch bei Pia und John so sein wird", deutet Isabell Horn an.

Beide Darsteller sind glücklich über ihre Rückkehr zu den alten Kollegen: "Da wir im Moment einen sehr kompletten Hauptcast haben, sind wir alle etwas näher aneinander gerückt. Meine Garderobe teile ich mir wie auch vor meiner Pause wieder mit meinem Kumpel Daniel Fehlow", berichtet Felix von Jascheroff. Isabell Horns Garderobenplatz ist bereits wieder vergeben. "Aber dadurch, dass ich so oft in Köln drehe, ist das auch nicht so schlimm", findet die Pia-Darstellerin.