- Bildquelle: Facebook/harrypottermovie © Facebook/harrypottermovie

Mit der "Harry Potter"-Saga wurde J. K. Rowling (50) zum absoluten Star. Ihre Bücher verkauften sich weltweit millionenfach. Klar, dass auch die Filme nicht lange auf sich warten ließen. Die wiederum sorgten dafür, dass Emma Watson (25), Rupert Grint (27) und Daniel Radcliffe (26) von den Fans gefeiert wurden. In Band 8 geht es zurück in die Welt der Zauberer. Harry und Co. sind mittlerweile erwachsen und haben eigene Familien. Vor allem der Sohn des Auserwählten scheint ganz nach seinem Vater zu kommen. Aber werden es seine Abenteuer auch auf die Kinoleinwand schaffen?

Falls sich J. K. Rowling und die Produzenten dazu entschließen, "Harry Potter and the Cursed Child" als Film rauszubringen, dann könnte das bedeuten, dass auch Daniel Radcliffe und seine Kollegen wieder mit von der Partie sind. Offizielle Statements gibt es dazu leider noch nicht. Allein Rowling äußerte sich zum Erscheinen von Band 8, verlor aber kein Wort darüber, dass in naher Zukunft ein Film geplant sei. Die Darsteller selbst schwiegen bis jetzt eisern. Vielleicht wollen sie die Fans einfach nicht noch mal enttäuschen. Denn die zeigten sich bereits verständnislos, als es hieß, dass Radcliffe, Watson und Grint nicht in der Theaterversion von "The Cursed Child" zu sehen sein werden.

Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass die früheren "Harry Potter"-Darsteller in einem weiteren Film mitmachen. Vor allem Daniel Radcliffe kämpfte lange, um das Image des Zauberschülers loszuwerden. Was J. K. Rowling noch alles in petto hat, darüber kann unterdessen nur spekuliert werden. Zuletzt trübte sie die positive Stimmung zu Band 8 etwas, als sie twitterte, dass es sich bei der Veröffentlichung um keinen neuen Roman, sondern lediglich das Skript des Theaterstücks handle.