- Bildquelle: Twitter/pottermore © Twitter/pottermore

Anfang des Jahres bestätigte Joanne K. Rowling ganz offiziell per Twitter die Veröffentlichung von "Harry Potter and the Cursed Child" ("Harry Potter und das verwunschene Kind"). Zwar informierte die Erfolgsautorin im gleichen Statement, dass es sich bei diesem Buch keineswegs um Band 8 und damit eine Fortsetzung handelt. Den Leseratten ist diese Info allerdings unwichtig und sie bestellen das Werk fleißig im Internet vor.

Bei "Harry Potter and the Cursed Child" handelt es sich um ein Skript zum gleichnamigen zweiteiligen Theaterstück, das in London am 30. Juli 2016 uraufgeführt wird. Das Buch stammt aus der Feder von Joanne K. Rowling in Zusammenarbeit mit den Autoren Jack Thorne und John Tiffany. Die Begeisterung der Fans des Zauberschülers kennt keine Grenzen: Die Karten für das Theaterstück gingen weg wie warme Semmeln!

Laut der Experten des Online-Portals "Wizards and what not" führte das Theaterskript bereits 24 Stunden nach Ankündigung sämtliche Verkaufslisten der großen Online-Händler in Großbritannien an. Für die Aufführung im West End gibt es erst wieder für den September Karten – allerdings nur für einzelne Termine. Wenn Fans beide Teile an aufeinander folgenden Tagen sehen möchten, ist dies frühestens ab März 2017 möglich. Innerhalb der ersten 24 Stunden wurden demnach über 175.000 Tickets verkauft, als die Karten im vergangenen Oktober in den Verkauf gingen. Offensichtlich bastelt die Erfolgsautorin Joanne K. Rowling fleißig an der nächsten Erfolgsstory.

In "Harry Potter and the Cursed Child" soll es in erster Linie um Harrys Sohn gehen, der ganz wie sein Vater - der mittlerweile im Zauberministerium arbeitet - in ein Abenteuer verwickelt wird. In Deutschland wird das Theaterskript zunächst auf Englisch erscheinen.