- Bildquelle: dpa © dpa

Es war eine spannende Frage, wo genau die Dreharbeiten für das "Harry Potter"-Prequel "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" neben der bisherigen Produktionsstätte stattfinden würden. "Warner Bros" hatte bereits im August mit dem Dreh in den "Leavesden Studios" von Hertfordshire begonnen, nun steht laut "BBC" Liverpool als einzige Location außerhalb der Studios fest. Eine perfekte Wahl, wie Produzent David Heyman wissen lässt: "Liverpool ist perfekt für den Film." Der Filmemacher produzierte alle acht Teile des Franchise und hat ganz persönlich beste Erinnerungen an die Stadt: "Meine Mutter stammt aus Liverpool. Deshalb war ich dort oft als Kind mit der ganzen Familie zu Besuch."

"Oscar"-Preisträger Eddie Redmayne (33) wird in Liverpool neben rund 530 Cast- und Crewmitgliedern bei der Produktion von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" mitwirken, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Laut dem stellvertretenden Bürgermeister Wendy Simpson habe sich Liverpool gegen "viele Locations durchgesetzt, die sich das Produktionsteam angeschaut hat". Die Geschäftsführerin des städtischen Filmbüros fügte hinzu: "Es war ein sehr langer Prozess bezüglich der Vorgabe, die kommenden Dreharbeiten abzusichern." Die Managerin kündigte zudem die Gründung eines neuen Filmstudios in Liverpool an.

Das "Harry Potter"-Prequel "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" erzählt die Abenteuer von Newt Scamander, einem Spezialisten für magische Tierwesen. Er dokumentiert die Geschöpfe, denen er begegnet, im berühmten Schulbuch von Hogwarts, das den Titel des neuen Films trägt. Neben Redmayne werden Samantha Morton (38), Colin Farrell (39) und Faith Wood-Blagrove Teil der Besetzung sein. Das "Harry Potter"-Spin-off wird weltweit am 18. November 2016 veröffentlicht.