Das "Harry Potter"-Spin-off ist da – und der erste Trailer (siehe unten) macht gleich Lust auf mehr. "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" eröffnet mit Newt Scamander, gespielt von Eddie Redmayne (33), der 1926 mit einem Koffer in New York eintrifft. Das Gepäckstück des Magie-Zoologen enthält gefährliche magische Kreaturen samt ihrer Lebensräume. In einer Szene wird die Ankunft Scamander dramatisch angekündigt. Wenig später ist klar, weshalb: Die Wesen haben es aus dem Koffer herausgeschafft und machen fortan New York unsicher. Wird der Tierforscher die richtigen Antworten auf die Herausforderung finden?

Davon ist für das Ende auszugehen. Immerhin hat es der Held des "Harry Potter"-Ablegers irgendwann bekanntlich zum titelgebenden Lehrbuch gebracht, das Harry Potter rund 70 Jahre später in Hogwarts als Schulbuch nutzt. Der Film ist selbst für Magie-Altmeisterin J. K. Rowling (50) eine Premiere: Die Erfolgsautorin legt mit dem Spin-off ihr erstes vollständiges Drehbuch aus eigener Feder vor.

Das sind die Co-Stars von Redmayne in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"

In den "Harry Potter"-Filmen hatte die Britin lediglich als Input gebende Instanz gewirkt. Mit "Oscar"-Preisträger Eddie Redmayne wurde die Wunschpersonalie der Verantwortlichen für ihren Blockbuster realisiert.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" hat natürlich weitere namhafte Stars an Bord, die das "Harry Potter"-Universum von J. K. Rowling beziehungsweise dessen Prequel mit Leben füllen sollen. Zum Cast gehören neben Eddie Redmayne Katherine Waterston (35), Ezra Miller (23), Alison Sudol (30) und Colin Farrell (39).

Regie führt ein alter Bekannter aus der magischen Hollywood-Welt: David Yates (52) hat bereits vier "Harry Potter"-Teile in Szene gesetzt.