- Bildquelle: dpa © dpa

Dass Helene Fischer (30) die einzig wahre Interpretin von "Atemlos" ist, hat die Sängerin nicht zuletzt mit ihrem legendären Auftritt im Zuge der WM-Party nach dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft bewiesen. Völlig verständlich allerdings, dass sich gerade die Hochbegabten mit geradezu feenhafter Leichtigkeit dem beschwingten Spirit des Titels in Form einer Parodie widmen. Wer wäre dafür besser geeignet, als Cindy aus Marzahn (42)? Die Lady im pinken Jogginganzug hat nun mal dieses Grazile, das sie dazu prädestiniert, zu "Atemlos" ein Tänzchen zu wagen.

So schwebt also Cindy auf die "Got to Dance"-Bühne und lässt für ihre SAT.1-Show "Schwarz Rot Pink" die Tanzbeine fliegen. Palina Rojinski (29) kann gar nicht anders, als die Dame in Pink über den grünen Klee zu loben, wie eine Pressemitteilung des Senders die Jurorin zitiert: "Ich bin komplett beeindruckt. Dein lyrischer Ausdruck ist hier rüber geschwappt." Der Parodie-Profi ist nicht weiter überrascht – er werde des Öfteren mit blonden Show-Stars verwechselt: "Ich tanze auch immer in der Einkaufsstraße und die Leute sagen: 'Ey, Shakira!'"

Wer sich nun etwas ausrechnet bei dem Helene Fischer-Verschnitt, wird allerdings enttäuscht. Ihre "scharfen Moves" widme Cindy einzig Howard Donald (46): "Eigentlich bin ich nur hier, um die Telefonnummer von dem Backstreet-Boy-Typen zu bekommen." Die erhält sie zwar am Ende nicht. Dafür aber die ungeteilte Bewunderung des "Got to Dance"-Jurors für die dargebotene Performance:  "Cindy, du bist so leicht."

Der Helene Fischer-Hit "Atemlos" ist aber längst nicht alles, was die beschwingte Entertainerin im Zuge ihrer neuen Show "Schwarz Rot Pink" in petto hat. Die Lady testet verschiedene Jobs und sucht nach ihrem Traummann. Zudem am morgigen Freitag um 22:30 Uhr in SAT.1 zu Gast: Comedy-Legende Wolfgang Trepper (53) und Stand-Up-Comedian Ill-Young Kim (41).