- Bildquelle: dpa © dpa

Das ergab nun eine Erhebung von "Victoria Milan", einem Portal für "diskrete Affären", an dem 3.256 männliche Mitglieder danach gefragt wurden, mit welcher TV-Moderatorin sie einen Seitensprung wagen würden. Das Ergebnis überrascht nicht sonderlich: Mit eindeutigen 31 Prozent führt Helene Fischer (30) das Ranking an. Dass die Schlagerqueen vor allem durch Hits wie "Atemlos durch die Nacht" bekannt wurde und nur gelegentlich als Moderatorin tätig ist, schien bei der Herrenwelt anscheinend kein Ausschlusskriterium zu sein.

Knapp hinter Helene Fischer landete "Dschungelcamp"-Star Sonja Zietlow (46), die es immerhin auf stolze 27 Prozent der Stimmen brachte. Mit 18 Prozent schaffte es Sonya Kraus (41) auf das letzte Siegertreppchen. Des Weiteren ergab die Studie, dass Männer allgemein den Typ "Moderatorin" äußerst anziehend finden, was vor allem am Mix von "heiß", "berühmt" und "reich" liegen würde. Zumindest bei den letzten zwei Attributen hat Helene Fischer auch aus objektiver Sicht definitiv die Nase vorn. Zu einem Seitensprung dürfte sich die "Atemlos durch die Nacht"-Sängerin aufgrund des Ergebnisses wohl trotzdem nicht hinreißen lassen. Immerhin ist sie seit Mai 2008 mit dem Volksmusikstar Florian Silbereisen (33) zusammen – und in der Zwischenzeit hat ihr bestimmt schon der eine oder andere attraktive Fan schöne Augen machen wollen.

Auch wenn Helene Fischer und Florian Silbereisen heute als Vorzeige-Paar gelten, gefunkt hat es zwischen den beiden nicht auf Anhieb. In einem TV-Interview gestand der Passauer, dass er erst zweimal mit der "Atemlos durch die Nacht"-Blondine auf Tour gehen musste, bevor ihm klar wurde: "So schlecht ist die gar nicht, da muss ich mal dranbleiben. Und es hat sich gelohnt, definitiv!"