- Bildquelle: dpa © dpa

Im Interview mit "TVLine" berichten die "How I Met Your Mother"-Stars Josh Radnor (40) und Cobie Smulders (32) was sie vom Staffel 9-Finale halten und warum die Augen dabei nicht trocken blieben. Doch zunächst gibt es ein dickes Lob für Serien-Macher Carter Bays (39). Er sei "brillant darin, Informationen so lange zurückzuhalten, bis es Zeit wird, sie zu enthüllen. An diesem Punkt ändern sie meist alles", schwärmt Josh. Dieses Spiel mit den Erwartungen kann allerdings auch nach hinten losgehen, denn einige Fans waren von der letzten Folge sehr enttäuscht. Schließlich stellte sich heraus, dass nicht etwa die lang gerühmte Mutter, sondern "Robin" die große Liebe von "Ted" ist.

Josh Radnor und Cobie Smulders hingegen sind echte Fans vom "How I Met Your Mother"-Finale. Denn in Staffel 9 wurden auch Antworten darauf gegeben, was aus den Freunden später wird. "Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass wir vorgespult haben und sehen, wie es mit den Leuten weiter geht," so die "Robin"-Darstellerin. Trotzdem fällt ein Abschied immer schwer – nach neun gemeinsamen Jahren vor der Kamera und vielen abenteuerlichen Geschichten, gab es am Ende einige Tränen. "Craig hat uns eine fünfminütige Version des Finales gegeben", berichtet Jason Segel (34). "Am Ende haben seine Lippen gezittert und er war den Tränen nahe."

Nicht der Einzige aus der " How I Met Your Mother "-Crew, der beim Finale weinen musste. "Uns ging es genauso. Es war einfach so eine Erleichterung herauszufinden, was für ein Plan verfolgt wurde", so Jason Segel weiter. Dabei waren er und Serien-Ehefrau Alyson Hannigan (40) die Letzten, die über das Ende von Staffel 9 aufgeklärt wurden.