- Bildquelle: dpa © dpa

Obwohl Cristin Milioti (29) erst am Ende zu "How I Met Your Mother" dazustieß, kam ihr eine der wichtigsten Rollen der Serie überhaupt zu: die der namensgebenden Mutter. Doch "Ted" alias Josh Radnor (40) war kein Happy End mit Cristin Milioti vergönnt. Im Finale von Staffel 9 kam heraus, dass ihre Figur krank wurde und verstarb. Witwer "Ted" musste dennoch nicht alleine bleiben: Er kam wieder mit seiner alten großen Liebe "Robin", gespielt von Cobie Smulders (32), zusammen – zum Leidwesen der Fans.

Obwohl ihr Charakter für die Liebesreunion von "Ted" und "Robin" sterben musste, teilt Cristin Milioti die Kritik am "How I Met Your Mother"-Finale nicht. "Ich denke jeder wusste, dass das Ende polarisieren würde. Aber ich habe wirklich Respekt vor Carter und Craig, dass sie sich treu geblieben sind, denn das war das Ende, das sie immer vor Augen hatten", erklärt sie im Interview mit der "Huffington Post". Das Besondere an "How I Met Your Mother" sei schließlich auch die Nähe zur Realität gewesen, und zum wahren Leben zählten eben auch Tragödien.

"Ich vermisse diese Sendung so, so sehr", gesteht Cristin Milioti aber auch. Besonders ihre Kollegen würden ihr fehlen. Sie sei den Autoren Carter Bays und Craig Thomas unfassbar dankbar, dass diese ihr die Rolle der Mutter gaben, obwohl sie zu dieser Zeit niemand kannte. Dann machte Cristin Milioti ein überraschendes Geständnis: Sie hatte "How I Met Your Mother" vor ihrem Casting noch nie gesehen. Das sei jedoch ein Vorteil gewesen: "Ich hätte das Vorsprechen sonst total vergeigt, ich wäre viel zu nervös gewesen", meint sie. Bevor sie ans Set ging, habe sie sich jedoch alle Staffeln angeschaut und sei begeistert gewesen.