- Bildquelle: dpa © dpa

Etliche Stars standen auf der Gästeliste, als Jennifer Aniston (46) und Justin Theroux (43) endlich ihre Hochzeit feierten. Das Hollywoodpaar hatte auf sein Anwesen in Bel Air geladen – ursprünglich zu einer vorgezogenen Geburtstagsparty. Dass sich dahinter ihr großer Tag verbirgt, erfuhren die über 70 Gäste erst, als sie bereits vor Ort waren. Eine war jedoch nicht dabei: Nancy Dow (79), die Mama von Jennifer Aniston.

Gegenüber "Radar Online" bestätigte das ehemalige Model, dass es keine Einladung von seiner berühmten Tochter und Justin Theroux erhalten habe. Die ehemalige "Friends"-Darstellerin hat schon immer ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter gehabt – sie jedoch nicht zur Hochzeit einzuladen, scheint ein klares Zeichen zu sein, wie es um die Beziehung der beiden steht. Oder? Mama Nancy nimmt es offenbar gelassen und freut sich trotzdem für ihren Spross: "Ich finde es wunderbar! Alles, was ich über Jennifer sage, ist sehr unterstützend."

Unterstützung hat Jennifer Aniston von ihrer Mutter aber nicht immer erfahren. Jahrelang sprachen die beiden nicht miteinander. "Sie war kritisch. Bei mir war sie sehr kritisch. Weil sie ein Model war, sie war wunderschön, umwerfend. Ich nicht, ich war nie so. Ich sehe mich auch heute nicht in diesem Licht, und das ist okay. Sie war auch sehr unversöhnlich. Sie war so nachtragend bei Dingen, die ich belanglos fand", erklärte die Hollywoodschönheit im Januar gegenüber "The Hollywood Reporter".

Heute sprechen Jen und ihre Mutter wieder miteinander. Für eine Einladung zur Hochzeit reichte es aber offenbar nicht. Dafür hatten Jennifer Aniston und Justin Theroux eine illustre Gästeliste vorzuweisen: Courteney Cox (51), Lisa Kudrow (52), Ellen DeGeneres (57), Jason Bateman (46) und Jimmy Kimmel (47) gehörten unter anderem zur schillernden Hochzeitsgesellschaft. Sängerin Sia (39) soll bei der Feier ihren Hit "Chandelier" performt haben, so ein Informant gegenüber "People".