- Bildquelle: Twitter/DFB_Team © Twitter/DFB_Team

Im "WM 2014"-Halbfinale lieferte die DFB-Elf eine eindrucksvolle Leistung ab, während Argentinien die Niederlande nur im Elfmeterschießen bezwingen konnte. Für viele deutsche Fans scheint daher klar: Joachim Löw (54) und sein Team werden die Argentinier im Finale bezwingen. Zu den zuversichtlichen Anhängern gehört auch ein Altbekannter der Nationalmannschaft: Jürgen Klinsmann (49).

Obwohl der Wahl-Amerikaner nun das Team der USA trainiert, hält er auch noch seiner alten Heimat die Treue. Auf Twitter sendete Klinsi nun Grüße an die DFB-Elf und machte deutlich, für wen er im "WM 2014"-Finale die Daumen drückt. Der Schwabe postete ein Bild von sich, auf dem er zwar ein T-Shirt mit US-Flagge trägt. Mit den Händen hält Jürgen Klinsmann allerdings ein Trikot der deutschen Nationalmannschaft hoch. Ein weiteres Bild zeigt den 49-Jährige mit seinem Daumen nach oben, dazu strahlt der Ex-Kollege von Jogi Löw optimistisch in die Kamera. "Unsere Mannschaft wird sich die WM-Krone aufsetzen! Sie hat es verdient", so Klinsi auf Twitter.

2006 kämpfte er selbst noch als Trainer mit der DFB-Elf um den Titel, damals scheiterte Deutschland jedoch in Halbfinale. Nun könnte Joachim Löw bei der " WM 2014 " in Brasilien das gelingen, was Jürgen Klinsmann verwehrt blieb. Doch der Fußballstar gönnt seinem alten Team den Erfolg. Der 7:1-Sieg von Deutschland gegen Brasilien entfachte bei dem Trainer auf Twitter einen regelrechten Jubelsturm. "Die beste deutsche Performance in einer WM jemals! Einfach fantastisch! Nun holt euch den Pokal, Jogi und Team", fordert er die Mannschaft auf. Beim Finale heute wird der Teamchef der USA also in jedem Falle vor dem Fernseher sitzen, um seine ehemaligen Spieler wie Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski (29) und Co. anzufeuern.