- Bildquelle: dpa © dpa

Diesen Film lässt sich sicher auch Justin Bieber (20) nicht entgehen: Ab dem 21. August kommen Freunde des gepflegten Actionfilms wieder voll auf ihre Kosten. "The Expendables 3" bietet neben deftigen Kampfszenen auch ein Staraufgebot der Extraklasse. Ob nun Sylvester Stallone (68), Jason Statham (47) oder Arnold Schwarzenegger (67) – sie alle haben auf der Kinoleinwand mehr als einmal bewiesen, dass sie es richtig drauf haben, die Fäuste fliegen zu lassen. Um den nächsten Teil der Actionreihe ranken sich in puncto Besetzung schon jetzt die wildesten Spekulationen. Auch Justin Biebers Name fiel das ein oder andere Mal. Doch was sagen eigentlich die "The Expendables 3"-Hauptdarsteller zu den Gerüchten?

"Alle ist möglich", hielt sich Sylvester Stallone im Interview mit "etonline.com" zunächst vage. Neben Wesley Snipes (52) sei auch ein Auftritt von Justin Bieber im Bereich des Möglichen. "Sogar diese zwei sarkastischen Typen", teilte die "Rocky"-Legende weitere Überlegungen. Biebs würde am Ende vielleicht sogar alle anderen Cast-Mitglieder alt aussehen lassen: "Er verprügelt uns vielleicht alle. Wir wissen es nicht."

Ob Justin Bieber wirklich Interesse hat, zum Kino-Actionhelden zu avancieren? An seinem Bad-Boy-Image hat der 20-Jährige in den letzten Monaten jedenfalls ordentlich gearbeitet. Illegale Autorennen, Drogen und zahlreiche Affären inklusive. Sogar Prügeleien standen auf dem Programm des "Baby"-Hitmakers. Zuletzt ging Orlando Bloom (37) im Ibiza-Urlaub auf den kanadischen Popstar los – nur Biebs' Bodyguards konnten Schlimmeres verhindern. Sollte es jedoch wirklich zu einer Rolle in der Fortsetzung von "The Expendables 3" kommen, muss Justin Bieber sich ganz allein durchbeißen und gegebenenfalls auch mal einen einstecken. In seine Vorstellungen von seiner Außenwirkung würde eine Rolle in einem Action-Blockbuster aber ganz sicher gut passen.