- Bildquelle: Instagram/justinbieber © Instagram/justinbieber

Mehr als mit dem Motiv auf der Vorderseite des Marilyn-Manson-Shirts sorgt Justin Bieber (22) dank des Spruches auf der Rückenpartie für Schlagzeilen. "Größer als Satan", steht dort in roten XXL-Lettern geschrieben, während ein weißes "Bieber" für die nötige Individualisierung seines Kleidungsstücks sorgt. Die blonde Pop-Sensation möchte offenbar mit allen Mitteln auf seiner "Purpose"-Tour weltweit für Schlagzeilen sorgen. Neben aufwändigen Choreografien, üppiger Bühnenshow und Gesangseinlagen mit nacktem Oberkörper soll nun also auch Marilyn Manson (47) als Beschleuniger dienen.

Doch während der Ex von Bourlesque-Künstlerin Dita von Teese (43) dank seiner Optik und der düsteren Musik schon immer ein extremes Image pflegte, scheint Justin Bieber mit seiner Huldigung des Musikerkollegen nur auf einen Zug aufzuspringen. Schließlich betont der "Purpose"-Interpret regelmäßig in der Öffentlichkeit seinen christlichen Glauben. Da will das Statement "Größer als Satan" nicht wirklich ins Bild passen. Ganz unabhängig von dem aktuellen Fehlgriff beim Outfit droht weiterer Ärger für Biebs auf seiner Welttournee.

Dem Teenie-Idol ist ein peinlicher Marketing-Fehler unterlaufen. Auf einem Fan-Shirt zu Justin Biebers "Purpose"-Tour wurde tatsächlich ein P vergessen. Aus dem inspirierenden Zitat aus einem seiner Songs ist damit eine unbedeutende Line inklusive Rechtschreibfehler geworden, berichtet der "Mirror". Die betroffenen Merch-Shirts müssen aus dem Verkehr gezogen und bereits gekaufte Exemplare umgetauscht werden – nichts als Trouble für das Bieber-Team. Bei der Kleidung läuft es also momentan nicht wirklich bei Justin Bieber. Zum Glück ist zumindest das Feedback für die in Nordamerika schon absolvierten Konzerte positiv. Auf seine Fans kann sich der Sänger nach wie vor verlassen.