- Bildquelle: dpa © dpa

" Justin Bieber weiß, dass da eine Geschichte zwischen Selena und Orlando ist – und das treibt ihn in den Wahnsinn", erklärt eine anonyme Quelle im Gespräch mit dem Gossipportal "Hollywood Life". Ganz unbegründet ist die Eifersucht des "What Do You Mean"-Sängers ja nicht, schließlich zeigten die letzte Woche aufgetauchten Fotos Selena Gomez (23) und Orlando Bloom (39) in inniger Umarmung. Für Justin Bieber (22) mehr als ein zufälliges Aufeinandertreffen platonischer Freunde: "Er ist davon überzeugt, dass sie sich in Vegas gedatet haben."

Natürlich lässt sich Sels Flirt nicht losgelöst von der gemeinsamen Historie Biebs‘ und Blooms betrachten. 2014 sind die beiden Herren in einer Bar auf Ibiza aneinandergeraten. Der Grund für den Zoff: Justin Bieber hat Orlando Bloom damit provoziert, eine Affäre mit dessen Ex-Frau Miranda Kerr (33) gehabt zu haben. Daraufhin wollte der Star aus der "Fluch der Karibik“-Reihe dem Musiker einen Fausthieb verpassen, der ging jedoch ins Leere, weil Bieber rechtzeitig ausweichen konnte. Eine Rangelei, die den Popbengel bis heute nachts nicht ruhig schlafen lässt.

"Er hasst Orlando und ist nie über den Streit hinweggekommen", berichtet die Plaudertasche weiter. An ein echtes Interesse seitens des Hollywoodstars an Selena Gomez glaubt Justin Bieber hingegen nicht. Vielmehr vermutet der 22-Jährige, dass Bloom seine Verflossene nur ausnutzen wolle, um sich für den Vorfall vor zwei Jahren zu rächen. Und die Tatsache, dass der Kanadier "nichts dagegen tun könne, würde die Sache nur noch schlimmer für ihn machen."

Wesentlich entspannter nahm die aktuelle Lebenspartnerin von Orlando Bloom, Katy Perry (31), die brisanten Fotos zur Kenntnis. Um die Gerüchteküche nicht weiter anzuheizen, postete sie auf Twitter den Link zu einem Artikel über Blooms Wohltätigkeitsarbeit in der Ukraine und mahnte gleichzeitig: "Keine Energie für dumme Verschwörungen." Die klare Botschaft dahinter: Mein Mann ist ein guter und würde mich niemals betrügen.