- Bildquelle: Pacific Coast News/WENN.com © Pacific Coast News/WENN.com

Justin Bieber (22) ließ am Mittwochabend die Fäuste fliegen. Kurz vor Ende seiner Tour-Pause sah sich der "Love Yourself"-Beau gemeinsam mit Lewis Hamilton (31) ein Basketballspiel der Cleveland Cavaliers an. Anschließend ging es zurück zum Hotel. Eigentlich hätte es ein entspannter Abend werden können, doch Biebs geriet vor dem Eingang seiner Unterkunft mit einem Fremden aneinander. "TMZ" veröffentlichte ein Video des Vorfalls. Darauf ist zu sehen, wie sich die beiden Streithähne zunächst Kopf an Kopf gegenüberstehen, bevor Justins Gegner ihm eine leichte Ohrfeige verpasst. Danach eskaliert die Situation schnell. Justin schlägt zurück und es kommt zu einem Gerangel. Der größere Fremde zerrt Biebs zu Boden und schlägt weiter auf ihn ein. Auch die Umstehenden schaffen es nicht, die zwei Hitzköpfe zu trennen.

Der Grund für die Prügelei ist bislang nicht bekannt. Justin trug noch sein Trikot der Cleveland Cavaliers, es könnte sich demnach um einen Streit zwischen gegnerischen Sport-Fans gehandelt haben. Laut "TMZ" sollen Augenzeugen allerdings ausgesagt haben, dass Justin Bieber für Fotos bedrängt wurde – ein Reizthema für den Sänger, der erst kürzlich auf Instagram verkündete, dass er nicht mehr für Fan-Selfies bereitstehe. Was auch immer der Auslöser für den Faustkampf war – der Ex von Selena Gomez (23) musste einiges einstecken.

Den Abend ließ sich JB von dieser Auseinandersetzung jedoch nicht vermiesen. Der "Sorry"-Schnuckel wurde später in einem Club gesichtet. Nur wenige Stunden danach teilte Justin Bieber ein Foto von sich auf Instagram und dieses beruhigte die besorgten Belieber: Ihr Idol scheint keine Verletzungen aus seinem Kampf davongetragen zu haben. Bleibt zu hoffen, dass Biebs sich künftig wieder ganz auf seine Tour konzentriert und solche Aktionen nicht zur Gewohnheit werden.