- Bildquelle: dpa © dpa

So sehr hatte sich Herzogin Kate Middleton (33) eine entspannte Weihnachtsfeier in den eigenen vier Wänden gewünscht – am liebsten wohl nur mit ihrer eigenen – bürgerlichen – Familie. Queen Elizabeth II. (89) wollte davon jedoch nichts wissen, berichtet "Celeb Dirty Laundry". Die Königin feiert auf Sandringham ein streng traditionelles Fest. Mit Rücksicht auf die deutschen Wurzeln ihrer Vorfahren findet die Bescherung der Royals wie hierzulande üblich an Heiligabend statt. In Großbritnannien gibt es Geschenke eigentlich erst am Morgen des ersten Weihnachtstages – und so wäre es Herzogin Kate Middleton für ihre kleinen Kinder angeblich auch am Liebsten.

Nun hat sich die Frau von Prinz William (33) aber gefügt und wird mit Prinz George (2) und der kleinen Prinzessin Charlotte zur Palast-Party antanzen. Prinz Harry (31) sowie Camilla Herzogin von Cornwall (68) und Prinz Charles (67) sollen ebenfalls vor Ort sein. Am ersten Weihnachtstag wird dann ein traditionelles Essen stattfinden, bei dem noch weitere Mitglieder der Königsfamilie anwesend sein werden. Wie am Vorabend soll die Familie von Herzogin Kate Middleton allerdings nicht dabei sein.

Ursprünglich planten Kate und William angeblich ein gemütliches Weihnachtsfest auf ihrem Landsitz. Wie der "Express" berichtet, sollen die beiden dann aber doch beschlossen haben, ihrem Personal den Tag freizugeben. Einzig die Nanny von Prinz George und Prinzessin Charlotte werde im Dienst sein und sich um die beiden jüngsten Mitglieder des Königshauses kümmern.

Wie genau es nun dazu kam, dass Herzogin Kate Middleton ihre Pläne umgeworfen hat, ist nicht bekannt. Womöglich wollte Prinz William den Frieden mit seiner Familie wahren und hat auf seine Frau eingewirkt.