- Bildquelle: dpa © dpa

Bevor am 8. Februar die "BAFTAs 2015" in London verliehen wurden, schrieb das britische "Hello!"-Magazin, dass Kate Middleton (33) und Prinz William (32) unter den Gästen sein werden. Schließlich sei der Thronfolger der Schirmherr dieser Veranstaltung – doch das königliche Traumpaar suchte man auf der Veranstaltung vergeblich. Selbst Hollywoodstar Reese Witherspoon (38) zeigte sich später ganz enttäuscht, nicht den britischen Hochadel getroffen zu haben. "Meine Mutter schrieb mir: 'Hast du die Queen getroffen? War Kate dort?' Nein, Mum, ich glaube nicht, dass sie zur 'BAFTA'-Afterparty kommen", schilderte die Blondine ihren SMS-Verlauf in dem Klatschblatt.

Der offizielle Grund für das Fehlen von Kate Middleton und Prinz William soll eine kleine Soiree im Kensington-Palast gewesen sein. Doch die Klatsch-Experten von "Celb Dirty Laundry" wollen einen ganz anderen Grund in Erfahrung gebracht haben. Langsam aber sicher wächst das Babybäuchlein von Herzogin Kate, die sonst so schlanken Linien sind nun runder. Deshalb glauben die Portal-Verantwortlichen, dass sich Kate "schämen" würde, neben den schlanken Schönheiten aus der Traumfabrik zu posieren. Leidet Kate Middleton tatsächlich an ihrer Gewichtszunahme?

Kaum vorstellbar, zeigte die schöne Frau von Prinz William während der Schwangerschaft mit Prinz George (1) regelmäßig ihre Kugel auf öffentlichen Veranstaltungen. Zudem gab es nur kurze Zeit zuvor Gerüchte, dass die Herzogin viel zu dünn sei, dafür, dass sie bereits im siebten Monat schwanger sein soll. Die Ehekrise soll der schönen Royal angeblich auf den Magen geschlagen haben.

Doch vielleicht sind weder Ehekrise noch Babybäuchlein Grund für ihre Abwesenheit auf der "BAFTA"-Party gewesen. So eine Schwangerschaft kann schließlich ganz schön müde machen; da haben Kate Middleton und Prinz William vielleicht einfach einen gemütlichen Abend im Schloss verbracht.