- Bildquelle: dpa © dpa

Nachdem Kate Middleton (33) sich zuletzt als Fußballfan eines anderen Teams als jenem von Prinz William (33) geoutet hat, ist sie nun wieder ein Stück näher an ihren Gemahl herangerückt. Dafür tun musste sie kaum etwas, außer Ja sagen. Prinz Philip (94) hat als Mann der Königin zig Schirmherrschaften bezüglich des Militärs oder Charity-Organisationen übernommen. Eine davon hat er nun Herzogin Kate übertragen und es handelt sich um eine Organisation mit beträchtlichem Wirkungsgrad. Als "Honorary Air Commandant" repräsentiert Kate künftig die "Air Cadet Organization". Diese Gemeinschaft hat Philip 63 Jahre lang vertreten und sie steht in Verbindung zu 42,000 Luft-Kadetten, 15,000 Freiwilligen und mehr als 1.200 Einheiten verstreut über die Insel und in Übersee.

Die neue Schirmherrschaft sei für Kate Middleton die "erste Rolle, die offiziell mit dem Militär verknüpft ist", so ein Sprecher des Buckingham Palace in einem Statement. Die Frau von Prinz William wurde die neue Position offiziell im Palast übertragen, nachdem die Herzogin samt Familie einen Weihnachts-Lunch eingenommen hatte, der von der Queen initiiert worden war. Per Twitter heißt es aus dem Königshaus zu einem Foto der Übergabe: "The Duchess of Cambridge wurde von Kommandant AC in ihrer neuen Rolle als 'Honorary Air Commandant of Aircadets' willkommen geheißen."

Kate Middleton und Prinz William werden in Zukunft also ein neues gemeinsames Thema haben, über das sie sich austauschen können. Der Prinz diente bis September 2013 bei der Air Force. Vielleicht erhält die Herzogin künftig auch einen entsprechenden Spitznamen. Zumindest daheim könnte bei zwei jungen Force-Mitgliedern namens Charlotte und George (2) bei fehlender Disziplin einige klärende Worte von "Captain Kate" klärenden Charakter haben.