- Bildquelle: dpa, WENN.com/Michael Carpenter © dpa, WENN.com/Michael Carpenter

Schon lange gilt Kate Middleton (32) als absolutes Vorbild, wenn es um das Thema Styling geht. Nun scheint sich auch Chelsea Clinton (34) etwas bei der Britin abgeschaut zu haben. Als Herzogin Kate kurz nach der Geburt ihren kleinen Prinz George (1) den neugierigen Augen der Öffentlichkeit präsentierte, trug sie ein hellblaues Sommerkleid mit weißen Punkten. Ein Look, der offenbar auch der frischgebackenen Mutter gefiel. Am Montag verließ sie zusammen mit dem stolzen Vater Marc Mezvinsky das Krankenhaus und trug ein ähnliches Ensemble. Zwar fehlten die klassischen Punkte auf dem himmelblauen Untergrund, doch die Erinnerungen an Kate wurden trotzdem wach.

Ein wichtiger Unterschied zu Kate Middleton und Prinz William war aber nicht nur das fehlende Muster, sondern auch das erste Baby-Foto selbst. Während die britischen Royals alleine vor die wartenden Paparazzi traten, suchte Chelsea Clinton Unterstützung bei ihren Eltern. Hillary Clinton (66) und Bill Clinton (68) strahlten überglücklich und freuten sich sehr, ihre Enkelin Charlotte Mezvinsky endlich im Arm halten zu dürfen. Wie "Hollywood Life" berichtet, tauchte wenig später sogar ein Video auf, auf dem die Großeltern mit der kleinen Charlotte rumschäkern. Ungewöhnlich locker gaben sich die beiden bei den Aufnahmen.

Während Chelsea Clinton das Glück der ersten Tage mit ihrem Baby genießt, warten Kate Middleton und Prinz William gespannt auf den zweiten Nachwuchs. Erst vor wenigen Wochen bestätigte der Palast, dass die Mutter von Prinz George wieder schwanger sei. Wann das Brüderchen oder Schwesterchen für weitere schlaflose Nächte bei Kate und William sorgen wird, ist aber noch unklar. Geschätzt wird der Geburtstermin auf März oder April 2015. Sicher ist nur, dass die dann zweifache Mutter mit ihrem Baby-Look wieder einen Trend setzen wird.