- Bildquelle: dpa © dpa

Eigentlich schien es eine sichere Sache zu sein: Kate Middleton (33) und Prinz William (33) werden die Nachfolger von Queen Elizabeth (89). Doch laut "Celeb Dirty Laundry" haben Prinz Charles (66) und seine Frau Camilla Parker Bowles (68) einen fiesen Plan geschmiedet, um die britische Monarchin zu stürzen. Bei ihrem Staatsbesuch in Neuseeland sei diese Idee entstanden. Dort genossen sie es, von den Einmischen umjubelt zu werden, heißt es.

Besonders pikant: Ursprünglich sollte die Queen selbst zu dieser Reise antreten, doch ihre Gesundheit habe solch einen langen Flug unmöglich gemacht. Stattdessen sprangen Prinz Charles und seine Camilla ein und konnten somit in den Genuss ihrer zukünftigen Aufgaben kommen. Herzogin Kate Middleton und Prinz William nahmen währenddessen an Veranstaltungen in Großbritannien teil – offenbar wollten sie ihren zwei Kindern Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte nicht solch einen Termin-Marathon zumuten. Zwar war Klein-George bereits mit in Australien und Neuseeland, da war allerdings schon älter als seine kleine Schwester.

Da Kate Middleton aufgrund ihrer zwei Kinder des Öfteren eingeschränkt ist, was öffentliche Termine angeht, könnte Queen Elizabeth tatsächlich ihre Meinung über ihren Nachfolger ändern. Camilla Parker Bowles soll immer wieder wissen gelassen haben, dass sie eines Tages die Königin von England werden will und ihr dabei alle Mittel recht seien. Könnte der Neuseeland-Besuch tatsächlich die Queen bei ihrer Entscheidung beeinflusst haben? Fakt ist: Charles und Camilla wurden mit Begeisterung vom Volk aufgenommen. Das sah vor einigen Jahren noch anders aus: Immer wieder machten Gerüchte die Runde, dass die beiden unbeliebt seien.

Zudem wäre der Zeitpunkt für die Zepter-Übergabe passend: Prinz Charles feiert am 14. November seinen 67. Geburtstag. Queen Elizabeth könnte ihrem Sohn somit eine große Freude bereiten. Ob Kate Middleton und Prinz William ihnen die Krone tatsächlich kampflos überlassen werden?