- Bildquelle: dpa © dpa

Zuletzt war es Keira Kneightley (29) selbst, die ihre Schwangerschaft offiziell bestätigte. Ja, der hübsche Hollywoodstar und ihr Ehemann James Righton (31) erwarten Nachwuchs. Was wie eine durchweg freudige und positive Nachricht klingt, hat sich inzwischen zu einem Bremsklotz für die beruflichen Verpflichtungen der Schauspielerin entwickelt. Die bestehen derzeit vor allem darin, an den Promo-Veranstaltungen für den heiß diskutierten Film "The Imitation Game" teilzunehmen. Eine Aufgabe, der Knightley zuletzt nicht nachkommen kann, wie Regisseur Morton Tyldum (47) im Gespräch mit der "New York Post" bestätigte: "Keira hat sich letzte Woche nicht wohl gefühlt. Also ist sie zu Hause geblieben."

Selbstverständlich folgte auf dieses Statement sofort die Frage nach der in der Schwangerschaft so üblichen Morgenübelkeit. Ob auch Keira Knightley unter dieser leidet? "Das weiß ich nicht", so die knappe wie eindeutige Antwort des Filmemachers. Inwieweit also das Bandmitglied der "Klaxons" seine Liebste derzeit daheim pflegt und aufzubauen versucht, bleibt unklar. Fest steht allerdings, dass die Aktrice durch ihren Ausfall einen mega Film-Event verpassen könnte.

Am kommenden Sonntag, den 11. Januar, stehen die "Golden Globe"-Awards auf dem Programm. Der Streifen, in dem Keira Knightley brilliert, ist für fünf Kategorien nominiert. Mit "Best Motion Picture, Drama" ist "The Imitation Game" auch für den Hauptpreis des Abends im Gespräch. Ihre Schwangerschaft könnte nun die Teilnahme am Kompass-Event für die kommenden "Oscars" für die Schauspielerin unmöglich machen.

>>> Alle Infos zu "The Imitation Game" findet ihr in unserem Kino-Special