- Bildquelle: dpa © dpa

Von ihrer etwas schwierigen Tochter erzählt Kim Kardashian (35) aktuell in einem Vorschauclip der Show "Kocktails with Khloé", in der sie gemeinsam mit Ehemann Kanye West (38) und dem befreundeten Paar Chrissy Teigen (30) und John Legend (37) zu Gast ist. Als Schwester Khloé (31) fragt, ob Kim ihren kleinen Sohnemann Saint noch stillt, muss diese gestehen: "Nein. North West hat das für mich beendet. Sie hat so viel geweint und versucht, ihn von mir wegzuziehen."

Offenbar kann North West (2) es nicht verstehen, dass ihr kleiner Bruder noch an Mamas Brust gefüttert wird und sie nicht. "Sie war so eifersüchtig, dass sie ihren Milchkarton in meinen BH getan hat, so dass der Strohhalm rausguckte. Sie wollte zur gleichen Zeit trinken, wie er", erklärt Kim Kardashian das eifersüchtige und gleichzeitig niedliche Verhalten ihrer Tochter weiter.

Mittlerweile hat North West sich offenbar wieder eingekriegt. "Diese Woche kam sie zu mir und meinte: 'Mami, ich bin nicht mehr sauer, du kannst meinen Baby-Bruder füttern, ich werde nicht weinen.'" Doch stillen kann Kim den kleinen Saint nicht mehr: "Da habe ich zu ihr gesagt: 'Schau mal, Schatz. Die Milch ist jetzt getrocknet.' Sie war zu spät."

Töchterchen North West scheint im Hause ihrer berühmten Eltern eindeutig die Hosen anzuhaben und sorgt zwischendurch offenbar auch gerne für einigen Ärger. So habe die kleine Style-Prinzessin beispielsweise das Smartphone von Papa Kanye West im Klo heruntergespült. Darauf enthalten waren nicht nur etliche Nummern und Fotos, sondern auch die einzige Aufnahme seines neuen Albums "Life of Pablo". "Die Aufnahmen konnten nicht wiederhergestellt werden," so Kim. Kanye West sei trotzdem nicht sauer geworden.