- Bildquelle: WENN.com/AEDT/dpa © WENN.com/AEDT/dpa

"Let's Dance 2016" bekommt weiter Zuwachs. Nach Michael Wendler (43) und Nastassja Kinski (55) wurden nun Sarah Lombardi (23) und Niels Ruf (42) offiziell als Kandidaten der Tanzshow bekannt gegeben. Sarah Lombardi nahm 2010 noch als Sarah Engels an "DSDS" teil. Hier lernte sie Konkurrent Pietro Lombardi kennen, die beiden heirateten 2013 und bekamen im letzten Jahr einen gemeinsamen Sohn. Nun will Sarah bei Walzer, Freestyle, Samba, Rumba, Contemporary und Co. Furore machen, gibt aber im Gespräch mit einem deutschen TV-Sender zu: "Ich bin mir jetzt schon zu 99 Prozent sicher, dass da ganz viele Frauen dabei sein werden, die auf jeden Fall besser tanzen werden als ich."

Sarah Engels – oder besser Sarah Lombardi – wisse aber genau, welche Stile sie bei "Let's Dance 2016" bevorzuge: "Ich stehe mehr auf diese lateinischen Tänze, Samba und so was. Aber die sind ja auch schwieriger. Da ist ja richtig Feuer im Hintern. Ob ich das hinkriege, weiß ich nicht." Auch Michael Wendler sieht sich eher als blutigen Anfänger, wenn es zum Tanzen kommt: "Ich hab tatsächlich immer davon geträumt, der große Tänzer zu sein, aber irgendwie hat sich das nie ergeben. Wenn es tatsächlich jetzt losgehen sollte, dann brauch ich tatsächlich eine Trainerin, die sehr, sehr viel Kraft aufbringt, um mir das alles beizubringen. Denn ich kann wirklich gar nix."

Nastassja Kinski will nicht nur die Jury aus Motsi Mabuse (34), Joachim Llambi (51) und Jorge Gonzalez (48) bei "Let's Dance 2016" überzeugen, sondern auch das Publikum motivieren: "Mein Ziel ist auch, dass die Zuschauer sagen: So jetzt gehen wir auch tanzen. Auch Leute, die vielleicht nicht tanzen." Moderieren werden wie gehabt Daniel Hartwich (37) und Sylvie Meis (37) – vor allem Michael Wendler wird sich auf den einen oder anderen schrägen Spruch einstellen dürfen.