- Bildquelle: dpa © dpa

Kurz vor dem Start von "Let's Dance 2016" wird wild gemutmaßt, welcher prominente Kandidat wohl als Erster rausfliegen könnte, und wer das Zeug zum Sieger hat. Auch Jurorin Motsi Mabuse (34) hat sich bereits vor der offiziellen Eröffnung des TV-Tanzwettbewerbs ihre Gedanken über Michael Wendler (43) und die anderen Teilnehmer gemacht. Auf die Frage, ob sie bereits einen Favoriten habe, antwortete die Jurorin im Interview mit "Promiflash" Eric Stehfest (26) und Sonja Kirchberger (51). Denn die Punkterichterin ist überzeugt: "Ich glaube, die beiden werden wirklich reinhauen."

Besonders gespannt ist sie aber auf einen Kandidaten, Michael Wendler. Das ist die Person unter den 14 Promis, die ihrer Meinung nach für eine Überraschung gut sein könnte. Ihre Begründung: "Weil man hat so vieles gehört, jetzt will man natürlich sehen, was da passiert." Ob Motsi Mabuse mit der Einschätzung recht behält und wie weit Michael Wendler kommt, wird sich bei "Let's Dance 2016" zeigen. Die Konkurrenz ist für den Sänger auf alle Fälle groß. Und in einem sind sich die Juroren Motsi Mabuse und Joachim Llambi (51) schon einmal einig: dass es Sonja Kirchberger ganz nach vorne schaffen könnte. Im Kandidatinnen-Check mit "Bild" hatte das Urgestein des Tanzwettbewerbs folgendes Urteil über die Schauspielerin abgegeben.

"Mannomann, die schaue ich mir gerne an! Mega sexy! Hammer-Augen! Wenn sie ihre Waffen scharf stellt, der Körper dann im Takt wiegt, hat sie alle Chancen." Aber auch die Ausbildung von Sonja Kirchberger spricht dafür, dass sie sich bei "Let's Dance 2016" bis ganz nach vorne tanzen kann: Die Schauspielerin hat eine Ausbildung in klassischem Tanz absolviert.