- Bildquelle: dpa © dpa

Lange Zeit war es still um die einstige "Monrose"-Sängerin Bahar Kizil (26), nun meldet sich die Ex-Kollegin von Mandy Capristo (24) mit einem Solo-Album "Bullets of Love" zurück. Die erste eigene Platte des Popstars wird Anfang 2015 erscheinen und "tanzbar, clubbig und unbeschwert" sein. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung spricht die hübsche Sängerin jetzt über ihren musikalischen Neuanfang als Solokünstlerin, ihre Zeit mit der Girlband und die Möglichkeit eines Comebacks. "Ich sehe die Zeit mit 'Monrose' als eine wunderschöne Epoche meines Lebens an und würde daran nichts missen wollen", so Bahar.

Nichtsdestotrotz sei die "Monrose"-Zeit mit Mandy Capristo und Senna Guemmour (34) nicht immer einfach gewesen: "Immer wieder gab es Zickereien zwischen uns. Aber ich denke, das ist etwas völlig Normales." Laut Bahar Kizil hätten die Drei jedoch niemals den Respekt voreinander verloren und versucht, am Ende des Tages wieder zueinanderzufinden. "Von heute auf morgen erwachsen werden, selbstständig werden und funktionieren müssen, kann manchmal durchaus überfordern", resümiert die Solo-Künstlerin. Auf die Frage, ob sie sich in Zukunft eine Reunion vorstellen könnte, antwortet sie indes entschieden: "Ein Comeback wird es nicht geben."

Gänzlich möchte Bahar Kizil ein Comeback jedoch nicht ausschließen: "Ich weiß nicht, was in der Ferne liegt, aber momentan gibt es noch zu viel für jede von uns zu tun, sich alleine starkzumachen." Die Mädels von "Monrose" hätten heute keinen Draht mehr zueinander – über das Leben von Mandy Capristo und deren Trennung von Mesut Özil (26) wisse sie nur aus den Medien: "Auch wenn die Liebe einem manchmal im ersten Atemzug alles nimmt, kann der Beruf und der Erfolg einem sehr viel wiedergeben."