Stars

Der Comedian musste einige Tiefschläge einstecken

Markus Majowski: Seine dunkle Vergangenheit

Normalerweise kennt man Schauspieler und Comedian Markus Majowski stets gut gelaunt und charmant. Was die wenigsten wissen: Er hat eine dunkle Vergangenheit. Die Details erfahrt ihr im Video.

Markus Majowski, der gut gelaunte Comedian und Schauspieler, wurde einem breiten Publikum als „Der nette Mann von der Telekom“ bekannt. Insgesamt zehn Jahre lang war er in zahlreichen TV-Werbespots der deutschen Telekom zu sehen. Seit fast 30 Jahren spielt er Rollen in Film und Fernsehen und ist als Theaterschauspieler aktiv.

Der "nette Mann von der Telekom" soll Kinder beworfen haben

Die meisten kennen ihn als ausgeglichenen und fröhlichen Charakter. Über die dunkle Vergangenheit des Komikers wissen dagegen nur wenige Bescheid. Im Jahr 2003 wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er angeblich Kinder mit Kieselsteinen beworfen hatte. Diese hatten im zuvor einen Klingelstreich gespielt, wie mehrere Medien damals berichteten.

Markus Majowski über seine Sucht und andere Tiefschläge

Doch das war nicht der einzige Tiefpunkt im Leben des heute 52-Jährigen. In seiner Biografie „Markus, glaubst du an den lieben Gott?“ spricht er über seine langjährige Drogen- und Alkoholsucht. An ihr wäre sogar beinahe seine Ehe mit seiner Frau Barbara Majowski zerbrochen, mit der er einen gemeinsamen Sohn hat.

Auch, wenn es so scheint: Privat ist er wohl nicht immer der Spaßvogel, den er sonst spielt.