- Bildquelle: dpa © dpa

Die Kinder von "Men in Black"-Darsteller Will Smith (46) und Schauspielerin Jada Pinkett Smith (43) haben mit ihren Weltanschauungen schon des Öfteren für Schlagzeilen gesorgt. Im vergangenen Jahr beispielsweise vertrat Jaden Smith (17) in einem Interview mit der "New York Times" die Meinung, dass Schule völlig überbewertet sei. "Kinder, die auf eine normale Schule gehen, sind so ängstlich. Du lernst nichts in der Schule", so seine Sicht der Dinge. In einem neuen Video wagt sich der prominente Sohn von Will Smith nun daran, das Leben zu erklären.

"Denk an das Leben als eine Treppe, und alles ist dunkel", beginnt Jaden Smith seinen Exkurs, den er wie folgt fortführt: "Einmal machst du einen Schritt und du findest eine Treppe, es erhellt sich." Dann kommt plötzlich Rapper Drake (28) ins Spiel. "Jetzt ist Drake hier bei uns und er findet eine Treppe und es erhellt sich. Da bin ich kein Idiot und sage 'Nee, ich benutze nur meine Treppe'." Doch was will der Sohn von "Men in Black"- Liebling Will Smith damit nun eigentlich sagen?

Die Treppen seien ihm auf alle Fälle egal. Viel eher gehe es Jaden Smith um etwas anderes, wie er weiter ausführt. "Alles, worum es mir geht ist, höher zu kommen. Also gut, ich betrete Drakes Treppe. Und ich benutze eine und eine andere. Es geht darum, höher zu kommen. Es ist egal, wie Du höher kommst. Es ist egal, ob du die Idee von einer anderen Person hast. Wenn es Dir nicht erlaubt ist, die Ideen anderer Leute zu nutzen, warum sind wir dann auf demselben Planeten?"