- Bildquelle: dpa © dpa

Die großen Zeiten des Hollywoodstars Michael J. Fox (52) liegen bereits einige Jahre zurück. Kein Wunder also, dass seine vier Kinder Sam Michael, Aquinnah Kathleen, Esmé Annabelle und Schuyler Frances sich nicht vorstellen können, dass ihr Vater zu seiner Zeit eine echte Berühmtheit wie heute Justin Bieber (19) war.

Im Interview mit dem "Reedbook"-Magazin erzählt Michael J. Fox über seine Kinder und das Leben mit seiner 1991 diagnostizierten Krankheit Parkinson: "Es ist witzig, ab und an sprechen meine Kinder über 'One Direction' und Justin Bieber und ich sage ihnen 'Das war ich!' Sie können es kaum glauben."

Doch in den 1980er-Jahren war Michael J. Fox ein echter Mädchenschwarm, seit 1991 musste sich der Schauspieler jedoch krankheitsbedingt aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Die Krankheit habe ihn aber zu einem echten Optimisten gemacht, berichtet der 52-Jährige weiter: "Ich bin ein unheilbarer Optimist. Das macht die Leute verrückt. Das hat sich aus meinen Erfahrungen mit Parkinson ergeben. Dadurch habe ich mehr Spaß am Leben gefunden."